Video

Nachdem der Agent von Robert Lewandowski zuletzt selbst Wechselgerüchte geschürt hatte, gibt es nun offenbar eine Wende. Der Pole sei beim FC Bayern sehr zufrieden.

Wechselt Robert Lewandowski im Sommer zu Real Madrid? Oder zu Paris St. Germain? Oder verlängert der Pole doch in München? Die Spekulationen um die Zukunft des Stürmerstars vom FC Bayern werden immer verwirrender - auch dank seines auskunftsfreudigen Beraters.

Nachdem Cezary Kucharski erst am Wochenende auf einer Preisverleihung öffentlich erklärt hatte, dass mit den Königlichen "etwas laufe", dementierte er sein eigenes Statement nun in einem Interview mit Polsat Sport.

"Real hat keine Transfer-Gespräche aufgenommen. Es sind nur Spekulationen", erklärte er und ergänzte: "Es gibt keine Verhandlungen mit PSG."

Die jüngsten Gerüchte entbehren demnach jeder Grundlage: "Die Engländer schreiben über die englischen Vereine, die Franzosen über PSG, die Spanier über Real Madrid und die Italiener über Juventus. In jedem Land wird ein großer Klub mit Robert in Verbindung gebracht. Aber Lewandowski spielt für ein Team, das zu ihm passt und es gibt keinen Grund, etwas daran zu ändern."

Deshalb befinde man sich bereits in Vertragsverhandlungen mit dem FCB über eine Ausdehnung des derzeit noch bis 2019 datierten Arbeitspapiers, bestätigte der Agent: "Ja, wir haben angefangen, darüber zu reden. Das kann ich bestätigen. Ich werde aber keine Details nennen, das ist vertraulich."

Dennoch deutete er durchaus schon an, dass er für Lewandowski eine seinem Marktwert entsprechende Gehaltserhöhung erwartet: "Rummenigge weiß um Lewandowskis Qualitäten, seinen Wert für die Bayern und wie man so einen Jungen belohnen sollte."

Maik Barthel, der zweite Berater des 27-Jährigen, sagte dazu in der Bild: "Robert ist glücklich bei Bayern, wir sind es auch. Er spielt seit Jahren auf Weltklasse-Niveau, deshalb darf er sich auch auf seinen neuen Vertrag jetzt schon freuen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel