Video

Zuletzt beteuerte Pep Guardiola, sich nur auf seine letzten Monate beim FC Bayern zu konzentrieren. Doch nun erwischte ihn ein Fotograf bei einem Geheimtreffen in Amsterdam.

Trainer Pep Guardiola steht noch beim FC Bayern unter Vertrag und peilt mit den Münchnern das Triple an, doch der Katalane arbeitet offenbar schon an seiner Zukunft mit Manchester City.

Ein Fotograf erwischte Guardiola am Montag in Amsterdam vor einem Luxushotel. Mit grauer Wintermütze, dickem Pulli und gewöhnlichem Rucksack wirkte der Spanier eher wie ein Tourist, 

Zwei Spieler im Blickpunkt?

In Amsterdam soll er sich laut der englischen Zeitung Mirror mit Manchester Citys Sportdirektor Txiki Begiristain getroffen haben.

Guardiola und Begiristain, die seit ihrer gemeinsamen Zeit beim FC Barcelona gut befreundet sind, besprachen angeblich gut zwei Stunden lang mögliche Transferaktivitäten von ManCity. Nachdem sie die Anwesenheit des Fotografen bemerkten, seien sie laut dem niederländischen Telegraaf vorsichtiger geworden.

Dem englischen Blatt zufolge sollen vor allem die beiden Niederländer Jetro Willems (PSV Eindhoven) und Riechedly Bazoer (Ajax Amsterdam) auf Guardiolas Liste stehen.

Nicht das erste Treffen

Bislang hatte stets versichert Guardiola, sich bis zum Vertragsende komplett auf die Arbeit für den FC Bayern zu konzentrieren.

Doch das Treffen in Amsterdam ist nicht der erste Flirt mit dem zukünftigen Arbeitgeber: Schon zuvor sei Guardiola laut Sport Bildmit seinem Bruder Pere an einem freien Tag nach England geflogen, um dort Maßnahmen für die Zukunft mit den Verantwortlichen zu besprechen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel