Video

Bayerns Kapitän zollt den Dortmunder Anhängern für ihre Reaktion nach den Tod eines Fans großen Respekt. Zudem warnt er Juventus.

Philipp Lahm hat sich "tief beeindruckt" von der Reaktion der Dortmunder Fans nach dem Tod eines Anhängers beim 2:0 am Sonntag gegen den FSV Mainz 05 gezeigt.

"Als ich von den Vorkommnissen gehört habe, war meine erste Reaktion tiefe Trauer, dann war ich tief beeindruckt", sagte der Kapitän des FC Bayern während eines Mediengesprächs: "Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass der Fußball die Eigenschaft hat, die Menschen zu einen."

Video

Vor dem Rückspiel in der Champions League am Mittwoch (ab 20.45 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio bei SPORT1.fm) gegen Juventus Turin warnte der 32-Jährige vor dem italienischen Rekordmeister. "Juve wird da weiter machen wollen, wo es die letzte halbe Stunde im Hinspiel aufgehört hat. Deshalb ist Achtung geboten", sagte Lahm: "Es bleibt eine italienische Mannschaft, die auf unsere Fehler lauern wird und versucht, diese eiskalt zu nutzen. Wir müssen über 90 Minuten hellwach sein."

Im Hinspiel in Turin hatten sich die Bayern trotz einer 2:0-Führung mit einem 2:2 begnügen müssen.

Trotz der warnenden letzten halben Stunde im Hinspiel ist Lahm vom Weiterkommen überzeugt: "Ich bin sehr, sehr positiv gestimmt. Man weiß, dass es auch zu Ende sein kann. Aber nach einem 2:2 im Hinspiel, einem Super-Ergebnis auswärts, zählt für uns nur das Weiterkommen."

Besonders freut sich Lahm auf das Wiedersehen mit Sami Khedira, mit dem Lahm 2014 in Rio Weltmeister wurde: "Ich freue mich immer ihn zu sehen. Er ist ein sehr angenehmer Mensch."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel