Video

Werder-Coach Viktor Skripnik äußert sich auf der Pressekonferenz vor dem Kracher gegen den HSV. Im Anschluss spricht Andre Breitenreiter auf Schalke zu den Medien.

Im Kampf um den Klassenerhalt spricht Werder-Coach Viktor Skripnik vor dem wichtigen Nordderby gegen den Hamburger SV. Im Anschluss tritt Schalke-Trainer Andre Breitenreiter vor die Medien. Schalke trifft am Samstagabend im Topspiel auf Bayer Leverkusen.

Ab 12.30 spricht Viktor Skripnik. die Schalke-PK startet um 13 Uhr. SPORT1 begleitet die beiden Pressekonferenzen LIVE.

(+++ Hier aktualisieren +++)

+++ Das war's +++

Die Pressekonferenz in Gelsenkrichen ist beendet.

+++ Zwickmühle bei Höwedes wegen EM? +++

Breitenreiter: " Der Verein und die Mannschaft stehen über allem. Wir werden beobachten, inwieweit Benedikt uns in der nächsten Zeit helfen kann. Vielleicht am Samstag, vielleicht aber auch nicht. Da stehen die eigenen Interessen hinten an. Am idealsten wäre es, wenn er fit wird, seinen Beitrag leisten kann, wir alle Spiele gewinnen und er zur EM wird und Europameister wird."

Video

+++ Nastasic fit? +++

Breitenreiter: "Matija Nastasic würde uns mit seiner Klasse sicher gut zu Gesicht stehen. Aber er hat die komplette Saison gefehlt. Wir haben morgen noch ein Training und müssen bis dahin abwarten. Dann treffen wir eine Entscheidung."

+++ Heldt über fehlendes Treuebekenntnis +++

Heldt: "Bis zu meinem Amtsende kann ich sagen: Andre Breitenreiter ist Trainer und bleibt auch Trainer. Er hat Vertrag bis 2017. Alles andere, was sich über meine Amtszeit hinausstreckt, kann ich nicht beantworten. Dann bin ich nicht mehr verantwortlich."

+++ Huntelaar, Neustädter +++

Breitenreiter: "Roman stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft, er wird manchmal schlechter gemacht, als er eigentlich ist. Er ist ein intelligenter Spieler, der eine enorme Wertschätzung bei mir genießt. Er war immer zuverlässig und wertvoll - ein guter Typ. Solche sind wichtig für die Mannschaft. Daher ist es nicht verwunderlich, dass andere Vereine auf ihn aufmerksam werden. Beim Hunter: Klar, Klaas ist ein verdienter Spieler, Niederländer, Ajax ist sein Heimatverein - die Zukunft wird zeigen, wohin der Weg geht, er hat Vertrag hier, wir werden sehen."

+++ "Prallt an mir ab" +++

Breitenreiter: "Schlagzeilen in der Bild geben mir seit Saisonbeginn das Gefühl, dass sie mich abschießen wollen. Das prallt mittlerweile an mir ab. Ich weiß viele Gründe, warum das so ist. Ich bin bodenständig und treffe realistische Einschätzungen, denke ich. Wir haben durch Draxler damals viel Qualität verloren. Kalr, wir haben auch Spieler dazugeholt, die sich gut eingebunden haben. Die brauchten aber auch Zeit, sich einzufinden. Berichterstattungen einzelner Medien kann ich nicht verhindern, aber ich lasse mir auch nicht alles gefallen."

+++ Saisonziele +++

Breitenreiter: "Bis zum heutigen Tag sind wir uns intern einig. Bei mir hat noch keiner die Champions League eingefordert. Das war aber auch schon zu Saisonbeginn so. Die Stimmung war anfangs auf dem Gefrierpunkt. Wir wollten Fans zurückgewinnen und guten Fußball spielen, das ist uns auch gelungen. Wir sind im Soll. Es wurde kein bewusstes, weiteres Ziel genannt. Wir wollen den maximalen Erfolg anstreben. Und natürlich jedes Spiel gewinnen, aber das geht auch nicht immer."

+++ "Gehe Weg weiter" +++

Breitenreiter: "Ich werde den Weg mit Mannschaft weitergehen. Ich bin mir sicher, dass sich der Erfolg dann auch einstellen wird."

+++ Gefühlswelt bei Breitenreiter? +++

Breitenreiter: "Es wurmt mich (das Interview). Aber ich bin nicht genervt. Es geht nicht um micht. Es geht um Schalke 04. Wenn Sachen nicht richtig dargestellt werden, wehre ich mich dagegen. Auf Sicht und Dauer möchte ich Änderungen herbeiführen. Ich habe große Solidarität erfahren - der Tenor war immer: 'Lass dich nicht verbiegen, gehe diese Weg weiter.' Und das mache ich auch."

+++ Max Meyer +++

Breitenreiter: "Max hat ordentlich trainiert. In den letzten beiden Spielen hatten wir eine andere Ausrichtung, deswegen war er draußen. Wir brauchten vorne Größe gegen Bayern. und Geschwindigkeit über die Außenpositionen - das gehört nicht zu Max Vorzügen. Als er dann reinkam, hat er es aber immer gut gemacht. Ich verstehe nicht, warum das immer so groß wird bei uns, wenn einer mal nicht spielt. Ich sage nur Subotic in Dortmund - da hört man gar nichts von. Man sollte nicht immer so viel reininterpretieren. Das ist alles völlig normal."

+++ Heldt spricht über BVB-FCB+++

"Die Liga ist spannend - sei es im Kampf gegen den Abstieg oder um internationale Plätze. Ich denke nicht, dass es langweilig wird, beide Mannschaften haben es sich verdient, dort zu stehen, wo sie stehen. Die Kunst wird sein, die Lücke zu den beiden zu schließen."

+++ Treuebekenntnis intern? +++

"Nein. Es wäre uns allen mal zu wünschen, dass wir intern Ruhe haben."

+++ Allein gelassen wegen eigener Situation? +++

"Das Interview mit Sky war nicht angebracht. Es gilt trotzdem, immer souverän zu bleiben. Wenn Lügen aufgetischt werden, wird man sehr schnell als dünnhäutig dargestellt. Ich denke, es ist mein gutes Recht, da entgegenzuwirken."

+++ Schalke offensiver als gegen FCB? +++

"Alle haben gut trainiert und sind fit. Es besteht Möglichkeit, dass es Überraschungen gibt, aber ich möchte jetzt nichts verraten und alles offen lassen."

+++ Brauchen klaren Kopf +++

"Wir haben die Möglichkeit, gegen Leverkusen zu gewinnen. Sie sind in einer sehr guten Verfassung, aber das darf für uns keine große Rolle spielen. Wir müssen zielstrebig sein und an uns glauben. Dafür brauchen wir einen klaren Kopf."

+++ Endspiel? +++

"Ziel ist es, nächstes Jahr international vertreten zu sein. Abgerechnet wird am Schluss, die Liga ist diese Jahr sehr eng. Wir haben ein sehr schweres Spiel vor uns, aber auch danach noch drei schwere Spiele. Es gilt, sich auf das zu konzentrieren. Das Spiel gegen Leverkusen ist kein Schlüsselspiel. "

+++ Form von Bayer +++

Breitenreiter: "Sie haben die letzten fünf Spiele gewonnen. 11:0 Tore erzielt - sie sind in einer sehr guten Verfassung. Auslöser war Augsburg, das hat ihnen Selbstvertrauen gegeben. Das ist ein absolutes Topspiel für uns. Ein Sieg wäre ideal, um an Leverkusen noch ranzukommen. Dafür brauchen wir Unterstützung von den Fans und das nötige Quäntchen Glück."

Werder-Pressekonferenz mit Skripnik und Eichin

+++ PK beendet +++

Das war's von der Werder-Pressekonferenz. Gleich geht's weiter mit Andre Breitenreiter und horst Heldt und Schalke.

+++ Vestergaard-Situation +++

Eichin: "Das sind die Dinge, die immer kommen. Solange niemand mit mir spricht, interessiert es mich nicht. Das Thema ist zu. Er ist ein wichtiger Spieler, der bei uns fest eingeplant ist."

+++ Skripnik lobt Unterstützung +++

Skripnik: "Spüre die Unterstützung die gesamte Saison - von Verein und Fans. Müssen weiter arbeiten und das Beste für Werder leisten. Lieber sagst du etwas weniger und tust etwas mehr. Das ist unser Motto."

+++ Adler-Sperre +++

Skripnik: "Ist eine Kleinigkeit, die man nicht fokussieren muss."

+++ "Wollen Punkte holen" +++

Skripnik: "HSV wird motiviert sein, werden ihre Linie halten. Wir wollen nicht nur schauen, sondern Punkte holen."

+++ Skripnik über Aaron Hunt +++

"Ist ein sehr guter Spieler, ich beobachte ihn noch, aber interessiert mich nicht so viel. Wir schauen auf uns."

+++ Vier Endspiele +++

Eichin: "Haben jetzt vier ganz wichtige Spiele vor der Brust, jedes ist ein Endspiel. Unabhängig vom Gegner wollen wir alles geben."

+++ "Volle Kanne spielen" +++

Skripnik: "Schade, dass wir drei Spiele in sechs Tagen haben. Aber die Spieler wollen wieder volle Kanne spielen. Wir sind alle bereit und wollen unbedingt ein gutes Ergebnis bringen."

+++ "Fokus auf uns" +++

Skripnik: "Wir fokussieren uns auf uns, wollen weiter so eine Leistung bringen."

+++ Euphorie beibehalten +++

Skripnik: "Wir können die Leistung und die Stimmung in den letzten Wochen aufrechterhalten. Die Niederlage gegen Augsburg hat uns enger zusammengeschweißt. Aber es interessiert nur, was jetzt kommt."

+++ Freude über Pizarro +++

Skripnik: "Freuen uns riesig, dass Pizarro fit ist und hoffen, dass er so weitermacht."

+++ "Nicht nur Sprüche bringen" +++

Skripnik: "Wenn wir Angst haben, können wir hier bleiben. Wollen nicht nur Sprüche bringen, sondern gute Leistung bestätigen. "Es ist das Nordderby, es ist wichtig für die Tabelle. Wir müssen das Beste auf den Platz bringen."

+++ Fan-Unterstützung +++

Eichin: "Unterstützung ist elementar wichtig. Wir können uns seit Jahren auf Fans verlassen." 

Skripnik: "Haben gute Connection zu unseren Fans. Die Stimmung gegen Wolfsburg bestätigt das."

+++ "Leben geht weiter" +++

Skripnik: "Sehr wichtiges Spiel für beide Teams. Egal wie das abläuft, Leben geht weiter.

+++ Starker HSV erwartet +++

Eichin: "Werden auf kampfstarke Mannschaft treffen, müssen aggressiv und kontrolliert sein und Schwung mitnehmen."

+++ Junzuovic kann spielen +++

Skripnik: "Alle sind müde, aber niemand ist verletzt. Juno trainiert heute individuell, sonst sind alle bereit. Junuzovic hat muskuläre Probleme im Oberschenkel, aber es besteht keine Gefahr für morgen."

+++ Fan-Unterstützung +++

Vorab noch eine kleine Information: 6.500 Werder-Fans unterstützen die Bremer in Hamburg.

+++ Los geht's in Bremen +++

Viktor Skripnik und Thomas Eichin betreten das Podium und erwarten die ersten Fragen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel