Video

Dortmunds Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan wird erfolgreich am Knie operiert. Trotz der mehrmonatigen Pause soll Pep Guardiola ihn zu Manchester City locken wollen.

Wegen einer Knieverletzung kann Ilkay Gündogan im Pokalfinale seinem Klub Borussia Dortmund nicht helfen und auch bei der EM in Frankreich wird der Mittelfeldspieler nicht dabei sein.

Doch nun gibt es offfenbar eine erste gute Nachricht: Wie der BVB bestätigte, ist der Mittelfeldspieler erfolgreich am rechten Knie operiert worden.

Der Mittelfeldspieler hatte sich am 6. Mai bei einem Basketball-Spiel im Training die Kniescheibe ausgerenkt, er wird monatelang ausfallen. Die genaue Ausfallzeit wollte die Borussia aber nicht kommentieren.

Trotz seiner häufigen Verletzungen soll Pep Guardiola den 25-Jährigen zu Manchester City locken wollen. Laut Sport Bild ist der Noch-Bayern-Trainer weiter heiß auf den 25-Jährigen, Guardiola will den Wechsel in nächster Zeit in die Wege leiten.

Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte zuletzt betont, dass man "die Planungen aktuell zurückstelle", bis Gündogan "einigermaßen wiederhergestellt ist."

Sollte sich City aber melden und mit den Geldscheinen wedeln, müsste Watzke die Planungen doch wieder früher aufnehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel