Video

Der FC Bayern fährt gegen eine Oberligisten den ersten Sieg der Saison ein. Überschattet wird das Debüt des neuen Trainers von einer Verletzung von Arjen Robben.

Der FC Bayern hat in seinem ersten Spiel unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti einen knappen Sieg eingefahren.

4:3 (3:0) setzte sich der deutsche Meister beim Oberligisten SV Lippstadt durch. 

Die Tore für die Münchner erzielten Julian Green (9. Spielminute), Arjen Robben (16.) und Franck Ribery (33.). Der vierte Treffer fiel nach einem Eigentor von Lippstadts Joswig (49.).

"Die erste Halbzeit war gut. Danach wollte ich kein Risiko für die Spieler eingehen", sagte Ancelotti bei SPORT1. "Deswegen war es gut, dass sie nur 45 Minuten gespielt haben." Im zweiten Durchgang kamen bei den Bayern zahlreiche Nachwuchsspieler zum Einsatz.

Video

Nach der Halbzeit kam der Außenseiter durch Marcel Rump (51.), Stefan Parensen (57.) und Paolo Maiella (88.) noch zu eigenen Treffern. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ancelotti einen Großteil seiner Stars bereits vom Platz genommen.

Ancelotti, der auf ein 4-2-3-1-System setzte, stand an seinem sechsten Arbeitstag nur selten von seiner Bank auf und übte von außen kaum sichtbaren Einfluss auf das Spiel aus - ein Gegenentwurf zu seinem für seine wilden Gesten und Schreie bekannten Vorgänger Pep Guardiola.

Obwohl sämtliche EM-Fahrer noch im Urlaub weilen oder geschont wurden, konnte Ancelotti eine namhafte Elf um Kapitän Philipp Lahm, Arjen Robben, Franck Ribéry, Xabi Alonso und Javi Martinez auf den Platz schicken. Nach der Pause wechselte der 57-Jährige durch und ließ vor allem U19- und U23-Spieler ran.

Video

Von Beginn an spielte auch Felix Götze, 17-jähriger Bruder von Weltmeister Mario Götze, der vor einer Rückkehr zu Borussia Dortmund steht. Dies bestätigte auch Rummenigge am Rande des Spiels bei SPORT1.

"Wir können zufrieden sein mit der ersten Woche", befand Torhüter Sven Ulreich im Gespräch mit SPORT1. "Wir sind locker reingekommen, das war unter Guardiola manchmal anders. Da war von Anfang an viel Taktik dabei. Jetzt kommen nach und nach die taktischen Einheiten."

Arjen Robben hatte den Rasen schon in der 35. Spielminute verlassen müssen, der Rechtsaußen hatte sich eine Verletzung im Adduktorenbereich zugezogen. 

Das eigentlich 4000 Zuschauer fassende Lippstädter Stadion fasste dank zusätzlich installierter Tribünen 8500 Plätze und war ausverkauft. Das Testspiel war ein Geschenk des FC Bayern an Rummenigge zu dessen 60. Geburtstag am 25. September 2015. Rummenigge war 1974 von Borussia Lippstadt, einem Vorgängerverein des SV Lippstadt, zum FC Bayern gewechselt.

Die Bedeutung der Saisonvorbereitung wollte Ancelotti nicht zu hoch hängen: "Zweck ist es, Kondition, Organisation und Taktik zu verbessern. Ich möchte ein gutes Spiel und einen guten Teamgeist von meiner Mannschaft sehen", sagte der Meistertrainer in Italien, England und Frankreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel