vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen v Werder Bremen - Bundesliga
Bernd Leno wurde aus kürzester Distanz am Kopf getroffen © Getty Images

Bernd Leno wird im Spiel gegen Gladbach aus kürzester Distanz am Kopf getroffen - der harte Schuss hat für den Torhüter von Bayer Leverkusen besorgniserregende Folgen.

Bayer Leverkusens Torhüter Bernd Leno ist beim Spiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:2) aus kurzer Distanz mit dem Ball am Kopf getroffen worden und hat dabei offenbar kurzzeitig die Orientierung verloren.

"Ich war kurz benommen und weiß nicht, was dann war. Das ist kein Scherz", erklärte der Keeper der Bild-Zeitung nach der Partie.

Oscar Wendt hatte den aus dem Tor stürzenden Leno bei einem Torschuss in der 21. Spielminute aus rund zwei Metern Entfernung am Kopf getroffen.

Leno konnte trotz seines Blackouts weiterspielen und hielt Leverkusen über lange Zeit mit einigen starken Paraden im Spiel. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel