vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach  v TSV 1860 Muenchen - Friendly Match
Ibrahima Traore und die Fohlenelf haben mit Hessen Kassel keine Probleme © Getty Images

Borussia Mönchengladbach fegt einen Regionalligisten problemlos vom Platz. Auch der Hamburger SV präsentiert sich treffsicher und bezwingt den Klub eines Ex-Schalkers

Guter Tag für die Bundesligisten: Borussia Mönchengladbach, der Hamburger SV, Mainz und Eintracht Frankfurt haben souveräne Testspiel-Siege eingefahren (SERVICE: Der Testspiel-Ticker zum Nachlesen)

Gladbach landete einen Tag nach dem Testspiel-Sieg gegen den Chemnitzer FC den nächsten Erfolg. Beim Regionalligisten Hessen Kassel gewann das Team von Trainer Andre Schubert klar mit 6:1 (4:1).

Erfolgreichste Schützen waren der junge Schweizer Djibril Sow (9./18.) und Patrick Herrmann (40./56.) mit je zwei Treffern. Die übrigen Tore erzielten Raffael (31.) und Thorgan Hazard (81.). Den Ehrentreffer für die Kasseler besorgte Sascha Korb (34.)

Im nächsten Test am kommenden Mittwoch wartet auf die Fohlen der italienische Traditionsverein Inter Mailand.

Farfan trifft, Hamburg siegt

Auch der Hamburger SV gab sich in der Vorbereitung keine Blöße.

Gegen den arabischen Erstligisten Al Jazira Abu Dhabi siegte das Team von Trainer Bruno Labbadia am Mittwoch im niedersächsischen Celle mit 5:1 (2:1).

Nachdem der Ex-Schalker Jefferson Farfan die Gäste in Führung gebracht hatte (34.), gelang Aaron Hunt schnell der Ausgleich (37.).

Youngster Luca Waldschmidt erzielte noch vor der Pause die Führung für die Hamburger (42.), ehe Neuzugang Bakery Jatta (49.) mit seinem ersten Tor für die Rothosen, Kapitän Johan Djourou (68./Foulelfmeter) und Michael Gregoritsch (86./Foulelfmeter) den Kantersieg perfekt machten.

Im nächsten Test empfängt der HSV den englischen Erstligisten Stoke City am kommenden Samstag im heimischen Volksparkstadion (16 Uhr). 

Auch Frankfurt tankt Selbstvertrauen 

Eintracht Frankfurt wiederum setzte sich gegen Al-Ahli Dubai knapp mit 1:0 (1:0) durch. Den einzigen Treffer einer über weite Strecken unspektakulären Partie erzielte Enis Bunjaki in der 42. Spielminute.

Video

Mainz bezwingt Servette

Auch Bundesligist FSV Mainz 05 feierte sechs Tage nach der 0:1-Niederlage gegen Europa-League-Gewinner FC Sevilla in der Saisonvorbereitung wieder ein Erfolgserlebnis.

Im Aostatal besiegte die Mannschaft von Trainer Martin Schmidt den Schweizer Zweitligisten Servette Genf mit 2:1 (1:0). Die Tore für die Rheinhessen erzielten Karim Onisiwo (42.) und Pablo De Blasis (78.), für Genf gelang Ido Exbard (89.) nur noch der Anschlusstreffer.

Bereits am Donnerstag bekommen es die 05er im Rahmen ihres Trainingslagers mit dem italienischen Zweitligisten Novara Calcio zu tun.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel