Video

Der Nationalspieler vergleicht seinen Ex-Coach mit dem neuen Trainer. Sowohl Guardiola als auch Ancelotti kommen positiv weg. In einer Sache ist der Italiener jedoch voraus.

Am Abend startet Bayern München gegen Werder Bremen in die Meisterschaft (ab 20.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Es wird das Bundesliga-Debüt von Carlo Ancelotti sein.

Kann der Italiener die Erfolgsbilanz seines Vorgängers Pep Guardiola sogar noch mal überbieten? Ist Ancelotti womöglich sogar der bessere Trainer für Bayern?

Müller vergleicht Guardiola und Ancelotti

Interessant, wie die Spieler des Rekordmeisters die beiden Fußballlehrer bewerten. In Bezug auf seinen neuen Coach sagte Thomas Müller im Interview mit der Bild: "Ancelotti hat etwas mehr Nähe zu den Spielern. Er hat eine gute Art, mit den Spielern umzugehen." Im Vergleich zu Guardiola sei er etwas menschlicher.

Video

Ähnlich lobend hatte sich zuletzt auch Manuel Neuer über den Italiener geäußert. 

Müller indes hat auch zu Pep Guardiola eine klare Meinung: "Pep war schon so ein bisschen in seiner eigenen Welt, weil er den ganzen Tag überlegte: Wie kann ich den Spieler in einer Spielsituation noch zwei, drei Meter verschieben, um eine perfekte Lösung zu finden? Das war positiv verrückt."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel