Video

Die SPORT1-Experten Armin Veh und Thomas Strunz sprechen im Volkswagen Doppelpass über die Rolle von RB Leipzig. Beide sind skeptisch ob der Erwartungshaltung.

Vor der Premieren-Saison in der Bundesliga sehen die SPORT1-Experten Armin Veh und Marcel Reif Aufsteiger RB Leipzig noch nicht in der souveränen Rolle, in die die Sachsen schon von Fachleuten gedrängt werden.

"Das Kapital ist entscheidend. Es ist kein normaler Aufsteiger. Sie haben 25 Millionen ausgegeben, obwohl Ralf Rangnick sagt, sie haben nichts ausgegeben", sagte Veh im Volkswagen Doppelpass.  

"Sie haben eine gute Philosophie mit jungen Spielern. Zur Spitze ist es aber in dieser Saison zu weit. Sie müssen ihr Team aufbauen und werden in den nächsten Jahren so viel investieren, um einmal international zu spielen. Es wird damit natürlich schwieriger für die Vereine, die nicht so viel Geld haben."

Video

Auch SPORT1-Experte Thomas Strunz ist skeptisch: "Sie konnten in den vergangenen Jahren hohe Ablösen zahlen und haben gute Spieler verpflichtet. Ich glaube nicht, dass sie eine Überraschungsrolle in der kommenden Saison spielen können."

Strunz begründete dies auch: "Auf verschiedenen Positionen sind sie nicht so gut besetzt, gerade in der Defensive. Das weiß auch Ralf Rangnick. Zwangsläufig wird ihr Weg aber nach oben führen. Es ist nicht die Frage, ob es passiert, sondern nur wann."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel