vergrößernverkleinern
1. FC Nuernberg v RB Leipzig - 2. Bundesliga
Khedira spielt seit 2014 in Leipzig © Getty Images

Sportdirektor Ralf Rangnick verrät - bei RB Leipzig stehen zwei Profis offenbar vor dem Absprung. Darunter der Bruder eines deutschen Nationalspielers.

Rani Khedira spielt bei RB Leipzig keine Rolle, nun könnten die Tage des Bruders von Weltmeister Sami Khedira beim Bundesligazweiten gezählt sein.

"Ich hatte mit Rani ein sehr offenes und ausführliches Gespräch. Wenn er in der Winterpause zu uns kommt und sagt, er möchte gerne woanders hin, um mehr zu spielen, dann werden wir uns mit ihm zusammensetzen", sagte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick der Bild.

In den bisherigen zehn Spielen blieb Khedira ohne Einsatz im Kader der Sachsen. 2014 war der 22-Jährige vom VfB Stuttgart nach Leipzig gewechselt.

Ebenfalls vor dem Absprung steht Stürmer Terrence Boyd. "Für ihn gab es Ende August konkrete Anfragen. Wenn das im Winter wieder so ist, wovon ich ausgehe, dann werden wir uns gemeinsam hinsetzen und nach der für Terrence und uns besten Lösung suchen", erklärte Rangnick.

Trotz der verletzungsbedingten Ausfälle von Lukas Klostermann und Bernardo plant Rangnick keine Verstärkungen: "Wir vertrauen dem aktuellen Team zu 100 Prozent und haben momentan nicht vor, im Winter tätig zu werden."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel