vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-BAYERN-MUNICH-OKTOBERFEST
Karl-Heinz Rummenigge erschien höchstpersönlich beim FC Ingolstadt © Getty Images

Bayerns Vorstandschef lässt nach der "Nachbarschaftshilfe" seiner Ankündigung Taten folgen und liefert persönlich Weißwürste an den FC Ingolstadt.

Gut sechs Wochen nach der Ankündigung hat Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sein Prämien-Versprechen beim FC Ingolstadt abgeliefert.

Rummenigge hatte nach dem 1:0-Erfolg der Ingolstädter gegen Aufsteiger RB Leipzig am 14. Spieltag, der den deutschen Rekordmeister dank des zeitgleichen 5:0-Siegs gegen den VfL Wolfsburg zurück an die Tabellenspitze brachte, "eine Wagenladung Weißwürste und Weißbier" zugesagt.

"Wer solche Nachbarn hat, der darf sich nicht beklagen", so Rummenigge weiter.

Und der 61-Jährige hielt Wort. Am Mittwochmittag fuhr Rummenigge höchstpersönlich vor und überreichte Würste und Brezeln für 80 Personen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel