vergrößernverkleinern
Hertha BSC, 1. FC Köln, Bundesliga, Anthony Modeste, Sebastian Langkampf
Ballermann Modeste traf auch im Hinspiel, Trotzdem verloren die Kölner mit 1:2, kassierten damit die erste Saisonniederlage © Getty Images

Hertha BSC muss zum 1. FC Köln und deren Angriff auf den Europapokal abwehren. Werder braucht Punkte gegen Leipzig. Der 24. Spietag im LIVETICKER und Radio.

Ein Duell um Europa findet am Samstag im Kölner Stadtteil Müngersdorf statt. Der 1. FC Köln empfängt Hertha BSC und kann mit einem Sieg den Abstand auf die Hauptstädter auf drei Zähler verkürzen (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Obwohl die Kölner in der Bundesliga seit fünf Spielen sieglos sind, liegen sie immer noch auf Rang sieben, haben nur einen Punkt Rückstand auf Platz sechs, der zur Teilnahme am Europapokal berechtigt. Hertha liegt auf dem fünften Rang und hat seinerseits nur zwei Punkte Rückstand auf Champions-League-Qualifikationsrang vier (Tabelle der Bundesliga).

Köln-Trainer Peter Stöger erwartet ein schweres Spiel. "Hertha spielt eine großartige Saison, und Ibisevic und Salomon Kalou sind zwei außergewöhnliche Spieler", sagte er im Vorfeld der Partie.

Erschwert wird die Aufgabe durch die Personalsituation der Gastgeber. Neben den verletzten Kessler, Sörensen, Risse und Guirassy muss Stöger auch auf den gelbgesperrten Innenverteidiger Dominique Heintz und den erkälteten Konstantin Rausch verzichten.

Dementsprechend sehnt Stöger die Länderspielpause herbei. "Dann kommt sicherlich der eine oder andere zurück, und wir können uns neu aufstellen".

Werder Bremen - RB Leipzig

Werder Bremen erwartet RB Leipzig zu einer besonders schweren Aufgabe (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Bremen steckt weiter in tiefen Abstiegssorgen, liegt nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Nordrivale Hamburg, der den Relegationsrang hält.

Hoffnung macht das möglich Comeback von Serge Gnabry, der seine Knieprobleme überwunden hat und vor der Rückkehr in die Startelf steht. Dafür ist Max Kruse fraglich, der am Mittwoch wegen muskulärer Probleme mit dem Training aussetzte.

Aber auch die Leipziger, immer noch Tabellenzweiter, haben die Euphoriewelle der Hinrunde mittlerweile verlassen, liegen in der Rückrundentabelle nur auf Rang neun.

Davie Selke gastiert bei seinem Ex-Klub, bei dem ihm der Durchbruch in der Bundesliga gelang. Wie so häufig in dieser Saison, muss er aber wohl auch im Weserstadion mit einem Platz auf der Leipziger Ersatzbank vorliebnehmen.

TSG Hoffenheim - Bayer Leverkusen

Tayfun Korkut möchte bei seinem dritten Spiel als Trainer von Bayer Leverkusen, seinen ersten Sieg feiern, gastiert aber beim Tabellenvierten TSG Hoffenheim (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Video

Die TSG muss auf Innenverteidiger Kevin Vogt verzichten, für ihn könnte Niclas Süle in die Zentrale rücken. Bei Leverkusen kehrt im Vergleich zum Champions-League-Aus Benjamin Henrichs zurück. Für ihn könnten Roberto Hilbert oder Tin Jedvaj weichen.

FC Augsburg - SC Freiburg

Beim FC Augsburg sind die Abstiegssorgen noch lange nicht gebannt, zwei Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsrang. Ein Sieg gegen den SC Freiburg wäre deshalb hilfreich (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Bei den Breisgauern wird Vincenzo Grifo nach seinem Bank-Intermezzo in die Startelf zurückkehren. Der Top-Scorer soll helfen, die Auswärtsbilanz aufzupolieren. Zwölf Punkte aus zwölf Spielen können nicht mit der starken Heimbilanz mithalten.

VfL Wolfsburg - SV Darmstadt 98

Im Kellerduell muss Darmstadt 98 zum VfL Wolfsburg (ab 15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Die Wölfe müssen weiter auf ihren Stammkeeper Diego Benaglio verzichten. Innenverteidiger Jeffrey Bruma droht gar bis Saisonende auszufallen.

Im Hinspiel konnte Darmstadt 98 zu Hause einen von nur vier Saisonsiegen feiern. Ein Weiterer muss dazu kommen, um die Minimalchance auf den Klassenerhalt weiter aufrecht zu erhalten.

Eintracht Frankfurt - Hamburger SV

Im Abendspiel gastiert der Hamburger SV bei Eintracht Frankfurt (ab 18.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Die Gastgeber können wieder auf ihren Innenverteidiger Jesus Vallejo bauen, der nach einem Muskelfaserriss zurückkehrt.

Hamburg hat die deutliche Klatsche beim FC Bayern gut verdaut, konnte zuletzt zwei Siege in Folge feiern. Das Problem: Diese Erfolge reichen trotzdem nur für Tabellenplatz 16. Gegen Frankfurt könnte trotzdem was gehen. Die kassierten zuletzt fünf Bundesligapleiten in Folge.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel