vergrößernverkleinern
Julian Nagelsmann war beim DFB.Pokal-Halbfinale in München zu Gast © SPORT1

Sein roter Mantel sorgte für reichtlich Gesprächsstoff in der Allianz Arena. Jetzt spricht Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann Klartext.

Mit Spott und Ironie hat Julian Nagelmann auf Spekulationen reagiert, er würde in naher Zukunft als Trainer zum FC Bayern wechseln.

Die Spekulationen waren am Mittwoch aufgekommen, als der Coach der TSG Hoffenheim während des DFB-Pokal-Halbfinals zwischen den Bayern und Borussia Dortmund mit einem roten Mantel auf der Tribüne der Allianz Arena gesichtet wurde.

Auf die Frage, welchen der beiden Vereine er lieber trainieren würde, antwortete Nagelsmann: "Hoffenheim! Da bin ich Trainer. Trotz meines roten Mantels, meiner roten Schuhe und einer roten Cola-Flasche. Ich habe sogar ein rotes Auto, uiuiui. Ich habe übrigens auch einen gelben Mantel, aber der steht mir nicht so gut wie der rote."

Nagelsmann warnt vor Frankfurt

Der  Trainer glaubt nicht, dass Eintracht Frankfurts Einzug ins DFB-Pokal-Finale großen Einfluss auf das Duell der beiden Bundesligisten am Sonntag (17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) haben wird. "Frankfurt wird sich professionell vorbereiten", sagte der Coach: "Wir versuchen, dass der Frankfurter Siegesrausch endet."

Hinter dem Einsatz von Andrej Kramaric stehe "immer noch ein großes Fragezeichen", sagte Nagelsmann. Zudem habe Lukas Rupp Probleme mit dem Knie.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel