vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger (r.) und Xabi Alonso (M.) könnten gegen City erstmals gemeinsam auflaufen

Bayern-Trainer Pep Guardiola hat viel Vertrauen in sein neues Mittelfeldduo Bastian Schweinsteiger und Xabi Alonso.

Vor dem Spiel bei Manchester City (Di., ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) ließ er zwar offen, ob Schweinsteiger von Anfang spielen würde oder nicht. Doch er gab sich überzeugt, dass der deutsche Weltmeister langfristig mit dem Weltmeister aus Spanien harmonieren wird.

"Basti und Xabi werden sich schnell kennenlernen, sie sind beide große Spieler, das ist kein Problem", sagte Guardiola in Manchester auf SPORT1-Nachfrage.

Und er erinnerte an Alonsos Start bei den Münchnern. Nach nur einer Trainingseinheit spielte der 32-Jährige ja bereits beim Match auf Schalke in der Startelf. "Xabis erste 30 Minuten waren überragend", betonte Guardiola.

Der Bayern-Coach erklärte zudem der englischen Presse, warum Alonso sich für den Schritt nach München entschieden habe. Nach der Premier League und Liverpool sowie Spanien und der Zeit bei Real Madrid sei der FC Bayern für ihn "die perfekte Entscheidung" gewesen.

Von seinem Team verlangte der Spanier das Spiel in Manchester seriös anzugehen, auch wenn der FC Bayern schon für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert sei. "We are not here for fun", ("Wir sind nicht aus Spaß hier"), sagte Guardiola.

Alonso selbst musste am Montagabend im Teamhotel "The Lowry" ebenfalls zig Fragen beantworten, vor allem zu seiner Vergangenheit in England und der Stärke der Premier League.

"Fußball ist keine Mathematik", betonte der 32-Jährige. Geld allein bestimme nicht alles, stellte er fest. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel