Video

Stürmer Robert Lewandowski vom deutschen Rekordmeister Bayern München wird in erster Linie selbst über seinen Einsatz im Halbfinal-Hinspiel der Champions League am Mittwoch (ab 20.15 LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim FC Barcelona entscheiden.

Trainer Pep Guardiola kündigte ein Gespräch mit dem Polen für Dienstagabend an, "ich will wissen, wie er sich mit der Maske fühlt". Der 26 Jahre alte polnische Nationalspieler hatte vor Wochenfrist im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund schwere Gesichtsverletzungen erlitten.

"Ich brauche elf Spieler, die zu 100 Prozent fit sind. Aber wenn er fit ist, wird er spielen", sagte Guardiola. Lewandowski selbst hofft, mit der Spezialmaske, die er am Dienstagabend auch beim Abschlusstraining im Camp Nou trug, auflaufen zu können. "Wir schauen morgen", ließ sich der Ex-Dortmunder vor dem Abflug entlocken, verbreitete aber Zuversicht: "Im Moment passt alles."

"Das kann nur jeder selbst entschieden. Robert kennt seinen Körper", sagte Manuel Neuer: "Er wird wissen, inwieweit er ein Risiko eingeht, wenn er ins Spiel geht."

Im Vorfeld hatten alle Verantwortlichen unisono betont, dass Lewandowski nur zum Einsatz kommt, wenn kein gesundheitliches Risiko besteht.

Lewandowski selbst hatte noch am Montag bei SPORT1 auf die Frage, ob er gegen Barca spielen könne, mit "ja" geantwortet. Vor dem Abflug zeigte er sich vorsichtiger: "Wir schauen morgen. Im Moment passt alles."

Mit Sicherheit fehlt den Bayern Sebastian Rode, der mit einem Muskelfaserriss in der Gesäßmuskulatur ausfällt. Nicht dabei ist erwartungsgemäß auch Franck Ribery. Der 32-jährige Franzose laboriert immer noch an den Folgen einer Sprunggelenkverletzung vom 11. März und reiste nicht mit an.

Guardiola fehlen bei seinem Ex-Klub außerdem Superstar Arjen Robben, Holger Badstuber und David Alaba.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel