vergrößernverkleinern
Christoph Daum war bis März 2014 Trainer bei Bursaspor
Christoph Daum stört bei Bayer Leverkusen der Umgang mit Niederlagen © Getty Images

Nach Oliver Kahn prangert ein zweiter Experte Leverkusens Leistung gegen Barca an. Der Ex-Coach fühlt sich an alte Zeiten erinnert und stellt den Leistungsanspruch infrage.

Christoph Daum hat die Verantwortlichen von Bayer 04 Leverkusen für den Umgang mit dem Ausscheiden aus der Champions League scharf kritisiert.

Der frühere Bayer-Coach sagte dem TV-Sender Sky, er sehe bei dem Bundesligisten die Tendenz, Spiele wie gegen den FC Barcelona "relativierend abzuschenken". Daum prangerte an, dass durch dieses Verhalten der Mannschaft "die Möglichkeit genommen wird, Überraschungen zu schaffen". 

Ähnliches hat der Fußballlehrer bereits zu seiner aktiven Zeit erlebt. Mit Blick auf die Vergangenheit warf Daum Leverkusen fehlenden Leistungsanspruch ab. Er unterstellte dem Club und seinem Umfeld eine lasche Mentalität: "Gewinnst du, ist es schön. Verlierst du, ist es auch nicht schlimm. Das fand ich zum Kotzen", monierte Daum bei Sky

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel