vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-MOENCHENGLADBACH-WOLFSBURG
Gladbachs Mahmoud Dahoud (r.) und Wolfsburgs Max Kruse hoffen auf einen guten Abschluss der Grupenphase in der Champions League © Getty Images

Am Dienstag geht es für Wolfsburg und Gladbach in der Champions League ans Eingemachte. Wie schaffen die beiden Klubs ihre Ziele? SPORT1 zeigt die Konstellationen.

Für den VfL Wolfsburg endet die Gruppenphase der Champions League heute (ab 20.15 Uhr Uhr alle Infos im Bitburger Fantalk im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gegen Manchester United, für Borussia Mönchengladbach bei Manchester City.

Während es die "Wölfe" noch selbst in der Hand haben, in der "Königsklasse" zu überwintern, spielen die Fohlen immerhin noch um die Qualifikation für die UEFA Europa League. Gladbach-Keeper Yann Sommer ist zuversichtlich, dass die Borussen ihr Ziel ohne Schützenhilfe von Juventus Turin erreichen.

Doch welche Konstellationen benötigen Wolfsburg und Gladbach? SPORT1 gibt den Überblick, wie die beiden deutschen Vertreter ihre Ziele erreichen:

VfL Wolfsburg

  • Der VfL überwintert mit Sicherheit im Europacup, entweder in der Champions oder in der Europa League.
  • Mit einem Sieg gegen Manchester United ist der VfL Gruppensieger.
  • Mit einem Remis gegen die Briten ist Wolfsburg sicher mindestens Gruppenzweiter; gewinnt die PSV Eindhoven nicht gegen Moskau, dann sind die Niedersachsen auch im Falle eines Unentschiedens Erster.
  • Bei einem Wolfsburger Remis und einem Sieg von Eindhoven kommt es im Duell um den Gruppensieg auf die Tordifferenz zwischen dem VfL und den Niederländern an (der direkte Vergleich ist ausgeglichen).
  • Wolfsburg muss nur um das Champions-League-Achtelfinale zittern, wenn es eine Heimniederlage gegen Manchester gibt; dann kommt die Hecking-Elf nur (als Gruppenzweiter) weiter, wenn Eindhoven nicht gegen Moskau gewinnt.  

Borussia Mönchengladbach

  • Juventus und Man City stehen im Champions-League-Achtelfinale; sie machen im Fernduell den Gruppensieg unter sich aus. Mönchengladbach und Sevilla kämpfen noch um die UEFA Europa League.
  • Da Mönchengladbach den direkten Vergleich gegen Sevilla verloren hat (0:3, 4:2), braucht die Borussia einen Sieg in England, um aus eigener Kraft Dritter zu werden. 
  • Bei einem Remis oder einer Niederlage bei Man City wird die Schubert-Elf nur dann Dritter, wenn Sevilla nicht gegen Juventus gewinnt.
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel