vergrößernverkleinern
Ex-Bayern-Coach Ottmar Hitzfeld hat kein Verständnis für die Schiri-Schelte von Karl-Heinz Rummenigge © imago

Ottmar Hitzfeld glaubt bei der Schiedsrichter-Schelte des Bayern-Bosses an einen Schutzmechanismus. Ein ehemaliger Referee widerspricht Rummenigge ebenfalls.

Ottmar Hitzfeld hat die Schiedsrichter-Kritik von Karl-Heinz Rummenigge nach Bayerns Ausscheiden in der Champions League gekontert.

"Man kann nicht sagen, dass der Schiedsrichter eine Mannschaft benachteiligt habe. Bayern hat hervorragend gespielt, hat aber die entscheidenden Tore nicht gemacht", meinte der Meistertrainer im Schweizer Blick.

Die strittigen Szenen seien nur schwer zu beurteilen gewesen: "Das erste Tor war kein Abseits, sondern gleiche Höhe. Der Elfmeter war unglaublich schwierig für den Schiedsrichter zu sehen, hat aber nichts entschieden."

Bayerns Vorstandsboss hatte nach dem 2:1 gegen Atletico Madrid im SPORT1-Interview über den türkischen Referee Cüneyt Cakir geschimpft: "Wir fühlen uns ein bisschen betrogen, muss ich ganz offen und ehrlich sagen. Das Gegentor war Abseits, der Elfmeter, der ein Meter außerhalb war und alles."

Video

Hitzfelds Erklärung für die Aussagen Rummenigges: "Die Enttäuschung ist unglaublich groß. Er will die eigene Mannschaft schützen, also konzentriert er sich auf den Schiedsrichter."

Der Schiedsrichter habe ein unglaublich schwieriges Spiel souverän geleitet, betonte die Trainer-Legende.

Die gleiche Meinung vertritt der ehemalige Weltklasse-Schiedsrichter Urs Meier. Der Schweizer sagte Focus Online: "Bis auf den Strafstoß für Atletico bot er eine herausragende Leistung und hat gezeigt, dass er im Moment wohl der beste Schiedsrichter der Welt ist."

Cakir hatte bereits in der vergangenen Woche das Halbfinale zwischen Manchester City und Real Madrid (0:0) geleitet. Auch das kritisierte Rummenigge.

"Wenn man einen Schiri hat, der in Topform ist, dann ist es richtig, wenn man ihn auch viel einsetzt", konterte Meier auch diese Aussage.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel