vergrößernverkleinern
Toni Kroos wurde in Mailand in der zweiten Halbzeit ausgewechselt
Toni Kroos wurde in Mailand in der zweiten Halbzeit ausgewechselt © Getty Images

Nach Real Madrids Triumph gibt der Nationalspieler taktische Gründe für seine Auswechslung an. Vor der EM braucht der Mittelfeldmotor dennoch noch eine kleine Pause.

Weltmeister und Champions-League-Sieger Toni Kroos hat nach seiner Auswechslung im Finale der Königsklasse Entwarnung für die M in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) gegeben.

"Nein, ich habe keine Probleme", sagte der 26-Jährige von Real Madrid: "Ich denke, ich habe auch ein gutes Spiel gemacht."

Trainer Zinedine Zidane habe im Endspiel gegen den Stadtrivalen Atlético am Samstag in Mailand "einfach nochmal jemand frisches bringen" wollen, "um das Spiel, was dann nicht geklappt hat, über die Zeit zu retten", sagte der Mittelfeldspieler.

Kroos hat als erster Deutscher mit zwei unterschiedlichen Vereinen die Champions League gewonnen (2013 mit dem FC Bayern): "Ein Tor kann immer passieren. Aber die, die noch da waren, haben bis zum Ende gut gekämpft und alles reingehauen."

Bevor er ins Trainingslager der Nationalmannschaft nach Ascona reist, "brauche ich jetzt schon noch ein, zwei Tage", sagte Kroos: "Es war eine lange Saison - mit einem schönen Abschluss. Da ist es normal, dass man eine kleine Pause braucht. Das weiß der Bundestrainer auch."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel