vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach  v TSV 1860 Muenchen - Friendly Match
Gladbach darf auf einen machbaren Gegner hoffen © Getty Images

Borussia Mönchengladbach ist durch Berns Sieg im Elferschießen bei den Playoffs zur Königsklasse überraschend gesetzt und darf auf ein machbares Los hoffen.

Borussia Mönchengladbach darf in den Playoffs zur Champions League auf eine lösbare Aufgabe hoffen.

Das Team von Trainer Andre Schubert ist bei der Auslosung am Freitag in Nyon (12.00 Uhr) durch das überraschende Ausscheiden von Schachtjor Donezk und dem RSC Anderlecht gesetzt und trifft entweder auf den AS Rom (Italien), Steaua Bukarest (Rumänien), AS Monaco (Frankreich), FK Rostow (Russland) oder die Young Boys Bern (Schweiz).

Das steht nach der am Mittwoch beendeten dritten Qualifikationsrunde fest.

Als Bern das Weiterkommen gegen Donezk im Elfer-Drama um kurz vor 23 Uhr perfekt machte, war die Borussia auf der Rückfahrt vom Testspiel in Kassel. Mit dem Berner Sieg war der Sprung in den Topf der gesetzten Teams perfekt, weil kurz zuvor mit RSC Anderlecht schon die erste Mannschaft mit dem besseren Koeffizienten als Borussia gescheitert war.

Donezk verspielte in Bern den 2:0-Hinspielerfolg. Nach 90 Minuten hatte es 0:2 (0:0) gestanden, vom Punkt setzte sich der Gastgeber mit 4:2 durch. Donezk verpasst damit erstmals seit 2009/10 die Gruppenphase der Königsklasse.

Die Playoff-Hinspiele werden am 16./17. August ausgetragen, die Rückspiele folgen am 23./24. August. Wer zuerst Heimrecht hat, ergibt die Auslosung.

"Wir müssen es nehmen, wie es kommt. Aber es wird nicht leicht. Wir bekommen in jedem Fall einen schwierigen Gegner", sagte Weltmeister Christoph Kramer. Die Borussia reist mit einer vierköpfigen Delegation um Geschäftsführer Stephan Schippers und Sportdirektor Max Eberl zur Auslosung. Neben den Paarungen wird auch ermittelt, welcher Klub zunächst Heimrecht hat.

Gladbach hatte bereits 2012 als Bundesliga-Vierter die Playoffs zur Königsklasse erreicht, war damals aber an Dynamo Kiew gescheitert. Bereits sicher für die Gruppenphase qualifiziert sind Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel