vergrößernverkleinern
Mario Götze zeigte sich zuletzt in verbesserter Form © Getty Images

Borussia Dortmund geht den Härtetest gegen Real Madrid (ab 20 Uhr LIVE auf SPORT1.fm) mit Mario Götze in der Startelf an. Bei Real kehrt Keylor Navas zurück.

In der Bundesliga eilt Borussia Dortmund von einem Sieg zum nächsten – in der Champions League wartet jetzt ein echter Härtetest auf den BVB.

Am zweiten Spieltag der Vorrunde empfangen die Schwarz-Gelben den Titelverteidiger Real Madrid zum Showdown im Signal Iduna Park (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und ab 20.15 Uhr LIVE beim Fantalk XXL auf SPORT1). 

Beim BVB steht Mario Götze in der Startformation. Für den zuletzt angeschlagenen Marc Bartra reicht es nicht für den Kader, Matthias Ginter darf wie schon gegen den SC Freiburg in der Innenverteidigung ran.

Raphael Guerreiro rückt für Emre Mor in Thomas Tuchsels Team.

Navas wieder zurück

Die Königlichen gehen die Partie mit ihrer Bestformation an. Toni Kroos soll die Fäden im Mittelfeld ziehen. Im Angriff setzt Trainer Zinedine Zidane auf Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Gareth Bale.

Zudem steht Keylor Navas erstmals nach monatelanger Verletzungspause zwischen den Pfosten.

Deutlich besser in Fahrt ist derzeit der Gastgeber. Borussia Dortmund kommt seit der Niederlage gegen RB Leipzig Anfang September aus dem Toreschießen kaum noch heraus: 20 Tore in den letzten vier Spielen sprechen eine deutliche Sprache. 

Zidane legt Streit mit Ronaldo bei

Beim Gegner gab es dagegen zuletzt leichte Misstöne. Neben zwei Unentschieden in Folge sorgte vor allem Ronaldo für Schlagzeilen. Der Superstar war im letzten Spiel gegen Las Palmas ausgewechselt worden – für fast alle Spieler der Welt eine ganz normale Sache, für "CR7" schon fast ein Affront.

Doch Zidane lächelte die Aufregung um den Portugiesen souverän beiseite und legte den Fokus auf das anstehende Duell in Dortmund - das er Ronaldo auch dort vorzeitig vom Platz nimmt, ist wohl ausgeschlossen. 

Leverkusen muss siegen

Mit Bayer Leverkusen ist am Dienstag noch ein zweiter deutscher Verein im Einsatz. Der Werksklub muss beim AS Monaco ran und braucht nach dem Remis zum Auftakt gegen ZSKA Moskau (2:2) in der ausgeglichenen Gruppe dringend einen Sieg.

Mit von der Partie ist der zuletzt fehlende Hakan Calhanoglu. Zudem stehen im Vergleich zum 3:2-Sieg in Mainz Jonathan Tah, Kevin Volland sowie Lars Bender in der Startelf.

Poel Pohjanpalo, Admir Mehmedi, Aleksandar Dragovic und Wendell müssen weichen.

SPORT1 begleitet beide Partien ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel