vergrößernverkleinern
Christian Pulisic ist der jüngste BVB-Spieler in der Champions League © Getty Images

Christian Pulisic feiert im Spiel bei Legia Warschau sein Champions-League-Debüt für Borussia Dortmund. Dem 17-Jährigen gelingt damit Historisches.

Youngster Christian Pulisic hat sich mit seinem Debüt in der Champions League in der Vereinshistorie von Borussia Dortmund verewigt.

Der 17-Jährige, der in vier Tagen seinen 18. Geburtstag feiert, ist der jüngste Spieler des BVB in der Königsklasse.

Der US-Nationalspieler löste damit Ibrahim Tanko ab, der 1995 im Alter von 18 Jahren, einem Monat und 19 Tagen sein Champions-League-Debüt für die Dortmunder feierte.

Jüngster Spieler im Europapokal bleibt aber weiterhin Nuri Sahin, der einst als 16-Jähriger im UI-Cup 2005 seinen Einstand feierte.

Pulisic rückte beim Dortmunder Auftaktspiel in der Königsklasse bei Legia Warschau (6:0) für den angeschlagenen Andre Schürrle in die Startformation.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel