vergrößernverkleinern
Im Etihad Stadium soll am Dienstagabend das Champions-League-Spiel zwischen Manchester City und dem FC Barcelona stattfinden
Im Etihad Stadium soll am Dienstagabend das Champions-League-Spiel zwischen Manchester City und dem FC Barcelona stattfinden © DPA Picture-Alliance

Vor dem Spiel zwischen ManCity und Barcelona wird das Etihad Stadium evakuiert. Zunächst ist von Sicherheitsbedenken die Rede, kurze Zeit später kommt Entwarnung.

Etwa drei Stunden vor dem Champions-League-Kracher zwischen Manchester City und dem FC Barcelona (3:1) hat eine Evakuierung des Etihad Stadiums für Wirbel gesorgt.

Übereinstimmenden englischen Medienberichten zufolge untersagten Polizisten dem Stadionpersonal, die Arena zu betreten. Zuschauer, die bereits vor den Eingängen erschienen waren, hörten plötzlich einen Alarm.

Die Zeitungen Sun und Daily Mail berichteten zunächst von ernsthaften Sicherheitsbedenken. Der Alarm stellte sich schließlich jedoch als Fehlalarm heraus. 

Ein ManCity-Sprecher sagte der Sun: "Das Stadion ist sicher." Und auch der Social-Media-Manager der Skyblues bestätigte, dass es nach den Sirenengeräuschen keinen Grund zur Sorge gebe.  

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel