vergrößernverkleinern
Bastian Schweinsteiger drückt seinen alten Kollegen die Daumen © Twitter/@FC Bayern

Der FC Bayern München setzt im ersten Duell mit Real Madrid am Mittwoch auf seine Heimstärke. Ein Ex-Spieler sendet beste Wünsche nach München.

Der FC Bayern trifft im Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League einmal mehr auf Real Madrid (Mi., 20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). 

Einer, der das Duell mit den "Königlichen" bereits ausgetragen hat, sendete nun seine besten Wünsche in Richtung München: Bastian Schweinsteiger. "Hallo aus Chicago, meine Freunde aus München. Ich drücke euch fest die Daumen für das Champions-League-Spiel gegen Real Madrid", heißt es vom Weltmeister in einem von Bayern veröffentichten Video. "Ich hoffe, alle sind gesund und wünsche euch alles Gute. Grüße an die Fans, den Vorstand und den Präsidenten. Euer Basti!"

Bayern und Real stehen sich zum elften Mal in der K.o.-Phase eines Europapokal-Wettbewerbs gegenüber. Die Bilanz könnte nicht ausgeglichener sein, beide Teams setzten sich je fünf Mal durch, die Fans erwartet ein Duell auf Augenhöhe. Allerdings führt Bayern mit 11:9 Siegen knapp im direkten Vergleich, zwei Spiele endeten unentschieden. Die Tordifferenz beträgt 33:31. 

Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge übt sich vor dem Hinspiel in Zurückhaltung. "Wir werden zwei super Spiele abliefern müssen, um dann die Chance zu haben, ins Halbfinale zu kommen. Wenn es einer schaffen kann, den Running-Champion, den Titelverteidiger, auszuschalten, dann vielleicht wir", sagte der FCB-Boss der dpa

Tagesform ist entscheidend

Ähnlich optimistisch gibt sich auch Bayern-Star Franck Ribery. In 25 Pfichtspielen erzielt er bereits vier Tore, legte 15 Treffer vor. Geht es nach dem Franzosen, soll gegen die Königlichen der nächste Treffer folgen.

"Wir haben bewiesen, dass wir in der Allianz Arena jedes Team der Welt schlagen können. Aber es hängt auch viel von der Tagesform und vom Glück ab," sagte der 34-Jährige der Sport Bild.

Mit dem auf ganzer Linie überzeugenden Sieg gegen Borussia Dortmund in der Bundesliga lieferte der FCB die perfekte Generalprobe für den Schlager in der Königsklasse ab.

Was man von Real Madrid nicht unbedingt behaupten kann. Der Titelverteidiger kam in der Primera Division beim Derby gegen Atletico Madrid nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und musste auch noch einen personellen Rückschlag verkraften.

Verteidiger Pepe brach sich bei einem Zusammenprall mit Toni Kroos zwei Rippen und fällt wie auch Raphael Varane in der Innenverteidigung aus. 

Zidane ist Reals Plus

Für Ribery jedoch kein Grund, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Zu Real-Coach Zinedine Zidane pflegt der Mittelfeldakteur eine ganz besondere Beziehung.

"Ich durfte ein paar Spiele mit ihm in der Nationalmannschaft machen. Er war der absolute Wahnsinn." Und weiter:" Ihm gelingt einfach alles und er kann die Erfahrung aus seiner Weltkarriere an die Spieler vermitteln. Mir ist es lieber Zizou als Gegner auf der Trainerbank als auf dem Spielfeld zu haben!"

So können Sie das Spiel live verfolgen: 

Im TV: Sky und ZDF

Im Stream: Sky und ZDF

Im Radio: SPORT1.fm

Im Ticker: SPORT1.de

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel