vergrößernverkleinern
Viktor Kassai stand im Viertelfinale zwischen Real und Bayern im Fokus © imago

Nach Bayerns Champions-League-Aus steht der Referee im Kreuzfeuer der Kritik. Im Netz geben Fans Kassai kurzerhand einen neuen Job. Auch Spieler karten nach.

Einen wirklich glücklichen Abend hatte Viktor Kassai nicht erwischt. Mit seinen umstrittenen Pfiffen im Champions-League-Knaller zwischen Real Madrid und dem FC Bayern zog der ungarische Schiedsrichter den Zorn der Münchner auf sich.

Video

Während Trainer Carlo Ancelotti auf der Pressekonferenz nach dem Spiel "eine Serie an Fehlentscheidungen" beklagte, brachte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge seinem Unmut beim nächtlichen Bankett zum Ausdruck.

"Ich habe heute zum ersten Mal so etwas wie wahnsinnige Wut in mir. Wut, weil wir beschissen worden sind", schimpfte Rummenigge. 

Auch viele Bayern-Fans waren nach dem Ausscheiden aus der Königsklasse nicht gut zu sprechen auf Kassai. Anders als bei Rummenigge fiel ihre Kritik jedoch gemäßigt aus. Ein offenkundiger Sympathisant der Münchner griff zu einem Schuss Ironie.

Bei Wikipedia versah er den Eintrag über Kassai mit einem Update: Aus einem ungarischen Schiedsrichter wurde kurz nach Abpfiff plötzlich ein "amtierender Spieler von Real Madrid".

© Wikipedia/Viktor Kassai

Offenbar hatte da jemand Verschwörung gewittert. Kassai wurde nach dem Spiel mit seinen Kollegen im Real-Stammlokal Meson Txistu gesichtet, wie er ein spätes Abendessen zu sich nahm. Das haben viele andere UEFA-Offizielle in der Vergangenheit auch so gehandhabt. 

Die Bayern-Spieler, die in Madrid auf dem Rasen standen, gingen dennoch weniger zimperlich mit Kassai um. 

Franck Ribery etwa wütete bei Instagram: "Ein Jahr harte Arbeit, danke Schiri, bravo." 

© www.instagram.com/franckribery7

Um seine Kritik bildlich mit Beweisen zu unterlegen, postete der Franzose Zeitlupen-Screenshots von Reals Abseitstoren. Auf diesen Zug auf sprang Arturo Vidal, den Kassai vorzeitig des Feldes verwiesen hatte.

Via Instagram machte er sich über den 2:2-Ausgleich von Cristiano Ronaldo lustig. Der Portugiese hatte vor dem Treffer klar im Abseits gestanden, von Kassais Assistenten war das jedoch übersehen worden.

© www.instagram.com/kingarturo23oficial

Vidal versah ein Standbild der Situation mit einem Strichmännchen, das fröhlich in der verbotenen Zone herumturnt. Sarkasmus als Kritik kann manchmal richtig fies sein...

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel