Video

Mönchengladbach - Vor dem Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt spricht Mönchengladbachs Kapitän Lars Stindl über die Chancen der Borussia auf das Finale.

Lars Stindl freut sich auf das Pokal-Halbfinale zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt am Dienstagabend (20.45 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm).

"Alle vier Mannschaften wollen in das Finale. Die Frankfurter und auch wir werden alles dafür tun, diese eine Runde noch zu überstehen, um dann den ganz großen Traum von Berlin noch leben zu können. Wir freuen uns riesig auf das Spiel", sagte Gladbachs Mittelfeldspieler im Gespräch mit SPORT1.

"Jeder Fußballer, egal in welcher Liga, hat diesen Traum nach Berlin zu kommen, weil die Vergangenheit immer wieder gezeigt hat, welche Möglichkeiten es gibt, welche Vereine schon in Berlin waren und was für besondere Konstellationen es gegeben hat."

Zwei Siege bis zur Europa League

Es gibt acht Ausfälle im Team von Trainer Dieter Hecking, doch die Wichtigkeit dieses Spiels ist den Gladbachern bewusst.

Zwei Siege noch trennen den Verein von der UEFA Europa League in der nächsten Saison.

"Dieses Jahr haben wir die Möglichkeit, aber es wird ein schwieriges Spiel, denn wir wissen, dass auch die Eintracht alles dafür tun wird, diesen einen Schritt noch zu gehen", sagte Stindl.

Zuletzt zwei Niederlagen

Die Mönchengladbacher verloren zuletzt bei der TSG 1899 Hoffenheim mit 3:5 und am vergangenen Spieltag zu Hause gegen Borussia Dortmund mit 2:3. Dennoch bleibt der Kapitän zuversichtlich.

"Das, was diese Mannschaft auszeichnet, ist, dass wir unabhängig vom Spielstand immer aktiv sind, versuchen etwas zu tun und das Spiel in die Hand nehmen wollen", so Stindl.

"Wir wollen etwas bewegen, Chancen kreieren und Tore erzielen. Wir versuchen immer alles dafür zu tun, erfolgreich zu sein."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel