vergrößernverkleinern
Deutschland Australien Stimmen
Die deutsche Mannschaft kam gegen Australien nicht über ein 2:2 hinaus © Getty Images

Kaiserslautern - Nach dem gerade noch vermiedenen Fehlstart in das neue Länderspieljahr mit dem Remis gegen Australien gibt sich das DFB-Team selbstkritisch. Löw verteidigt aber auch die taktischen Experimente.

Im Testländerspiel gegen Australien rumpelt es enorm beim DFB-Team, am Ende springt allein dank des Jokertors von Lukas Podolski noch ein 2:2 heraus.

Vor allem das Experimentieren mit einer Dreierkette schlägt fehl - die Defensive offenbart große Schwächen gegen die Nummer 65 der Weltrangliste.

Im anstehenden EM-Qualifikationsspiel in Georgien (Sa., 18 Uhr im LIVETICKER) ist eine Leistungssteigerung vonnöten.

SPORT1 hat die Reaktionen auf das wenig überzeugende Remis.

Löw: "Uns hat Klarheit gefehlt" 

Joachim Löw (Trainer Deutschland): ""Ich wollte der veränderten Personalsituation Rechnung tragen. Das Spiel war insgesamt ein bisschen hektisch. Die erste Halbzeit war aus unserer Sicht ganz ordentlich, in der zweiten Halbzeit hat bei uns die Klarheit gefehlt. Wir haben die Dinge nicht so umgesetzt wie wir sie umsetzen wollten. Wir wissen, dass wir am Sonntag gewinnen müssen."

Ange Postecoglou (Trainer Australien): "Ich bin sehr stolz auf die Spieler, nicht nur wegen des Ergebnisses. In der ersten Halbzeit waren wir immer gefährlich, wenn wir vorne waren. Es war eine fantastische Leistung. Es ist 10 Uhr morgens in Australien, die Leute werden gut gelaunt zur Arbeit gehen."

Sami Khedira: "Wir haben nur zum Teil umsetzen können, was wir uns vorgenommen haben. Das war sicher nicht das, was wir uns vorgenommen haben. Wir wissen in der EM-Qualifikation um den Ernst der Lage, aber es muss sich keiner um uns Sorgen machen." (NEWS: Alles zum DFB-Team) 

Shkodran Mustafi: "Wir dürfen nicht zu sehr in die Zukunft schauen, sondern müssen Spiel für Spiel unser Ding machen und die drei Punkte mitnehmen. Dafür geht es jetzt nach Georgien."

Ilkay Gündogan: "Wir haben teilweise guten Fußball gespielt, aber mit Luft nach oben. Wir haben gut angefangen und den Ball gut laufen lassen, aber waren in der Absicherung nicht so gut. Wir haben es Australien zu leicht gemacht." 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel