vergrößernverkleinern
Hans Meyer (r.) ist zu Gast im Volkswagen Doppelpass
Hans Meyer (r.) ist zu Gast im Volkswagen Doppelpass © SPORT1

Hans Meyer verteidigt Bundestrainer Joachim Löw für dessen Experimente beim Testspiel gegen Australien (2:2).

"Da war eine ganze Menge Neues dabei. Er (Löw, Anm. d. Red.) versucht viel Neues. Das hat mich keine Sekunde weniger schlafen lassen", teilte das Präsidiumsmitglied von Borussia Mönchengladbach im Volkswagen Doppelpass mit.

Das könne sich ein Weltmeister erlauben, führte Meyer aus.

Zu den aktuellen Problemen des DFB-Teams in der Defensive sagte der 72-Jährige: "Wenn mit Philipp der einzige Weltklasse-Verteidiger zurücktritt, dann gibt es danach immer ein paar Probleme." Er führte aus: "Wir haben ganz wenig Klasse im Abwehrbereich, die Rückwärtsbewegung gegen Australien war richtig dünn. Das Augsleichstor - da dreht es dir als Trainer den Magen um."

Neben der Analyse der Auftritte des DFB-Teams werden im Volkswagen Doppelpass auch noch die aktuelle Situation beim Hamburger SV, Bayern München sowie Borussia Mönchengladbach besprochen.

Die weiteren Gäste: Lars Pegelow (NDR), Christian Ziege, Thomas Strunz (beide SPORT1-Experte und Europameister von 1996) und Martin Volkmar (Ressortleiter SPORT1.de)

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel