Video

Andre Schürrle sagt seine Teilnahme an den Länderspielen gegen Finnland und Norwegen ab. Als Grund nennt der BVB-Neuzugang Rückenprobleme.

Weltmeister Andre Schürrle hat seine Teilnahme am ersten Länderspiel nach der EM am 31. August in Mönchengladbach gegen Finnland und das erste WM-Qualifikationsspiel am 4. September in Norwegen (jeweils ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) abgesagt.

Als Grund gab der Neuzugang von Borussia Dortmund Rückenprobleme an.

Beim 2:1-Sieg zum Saisonauftakt gegen Mainz am Samstag hatte Schürrle einen Treffer vorbereitet und den Elfmeter zum zweiten Tor herausgeholt.

Ob ein Spieler für Schürrle nachnominiert wird, ließ Bundestrainer Joachim Löw zunächst offen.

Schürrles Dortmunder Klubkollege Mario Götze, der wegen mangelnder Fitness beim 2:1 gegen den FSV Mainz 05 zum Bundesliga-Auftakt nicht im BVB-Kader stand, hatte bis Sonntagmittag dagegen noch nicht bei Löw abgesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel