vergrößernverkleinern
Großer Fußballer mit großem Herzen: Cristiano Ronaldo engagiert sich auch neben dem Rasen © Getty Images

Große Geste von Cristiano Ronaldo: Portugals Superstar lädt die Witwe eines verstorbenen italienischen Fußballers zum EM-Finale ein. Ronaldo unterstützt deren Stiftung.

Cristiano Ronaldo hat Chantal Borgonovo, Witwe des 2013 verstorbenen Stefano Borgonovo, zum Finale am Sonntag eingeladen. Das berichten mehrere italienische Medien. Der ehemalige italienische Nationalspieler erlag 2013 der Nervenkrankheit ALS.

Ronaldo unterstützt seit 2014 die nach Borgonovo benannte Stiftung, die sich für die Erforschung der Krankheit einsetzt.

"Ich konnte meinen Ohren nicht trauen, als mich Jorge Mendes (Ronaldos Berater, d.Red.) angerufen hat und mir gesagt hat, dass Ronaldo möchte, dass ich zum Finale komme", sagte Chantal Borgonovo. "Cristiano und Jorge waren meiner Familie immer sehr nah und ich bin glücklich und dankbar, dass sie sich weiterhin an meinen Mann erinnern und uns in unserem Kampf gegen ALS unterstützen."

FC-Bayern-Trainer Pep Guardiola traf in der Allianz-Arena Chantal Borgonovo
Der damalige Bayern-Trainer Pep Guardiola traf Chantal Borgonovo in der Münchner Arena © SPORT1

Auch Bayern Münchens aktueller Trainer, Carlo Ancelotti, sowie ehemaliger, Pep Guardiola, unterstützen die Stiftung. Durch Ancelotti, der ihn von 2013 bis 2015 bei Real Madrid trainierte, lernte Ronaldo das Projekt erst kennen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel