Video

Fast hätte sich Dennis Aogo die Europa-League-Partie der Schalker in Donezk vor dem Fernseher anschauen können. Am Flughafen wird sein Reisepass gestohlen.

Glück im Unglück für Dennis Aogo:

Fast hätte Schalke 04 am Donnerstag in der UEFA Europa League bei Schachtjor Donezk (Do. ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKERHIGHLIGHTS ab 23 Uhr im TV auf SPORT1) ohne seinen Verteidiger auflaufen müssen.

Während eines TV-Interviews mit mehreren Fernsehstationen, darunter SPORT1, wurde dem Schalke-Profi vor der Abreise des Teams am Flughafen auf dreiste Tour die Tasche geklaut - mitsamt seines Reisepasses und eines Laptops.

Während die Mannschaft bereits im Flieger nach Donezk saß, versuchte Aogo, den Vorfall mit zwei Bundespolizisten zu klären. Die Suche nach den zwei mutmaßlichen Tätern blieb vorerst erfolglos.

Allerdings: Die Polizei versucht weiterhin, die Tasche zu finden, auch mithilfe der TV-Bilder von SPORT1.

Aogo hatte trotzdem halbwegs Glück: Mit einem Ersatzdokument durfte er die Reise in die Ukraine doch noch antreten. Sein Gepäck hatte er in weiser Voraussicht bereits vorher aufgegeben.

Und: Nach SPORT1-Informationen wurden anschließend auf einem Parkplatz der Reisepass und der Schlüsselbund von Aogo gefunden.

Nicht jedoch die Tasche. Was heißt: Aogos Laptop und das Bargeld, das sich in der Tasche befanden, bleiben weiterhin wie vom Erdboden verschwunden.

Video
x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel