vergrößernverkleinern
Miroslav Klose
Miroslav Klose wurde in der 58. Minute ausgewechselt © Imago

Der Weltmeister verpasst mit Lazio Rom das Viertelfinale der Europa League. Bereits früh stellt Prag die Weichen auf Sieg. Mustafi scheitert trotz Sieg.

Für die Weltmeister Miroslav Klose und Shkodran Mustafi ist der Traum vom Gewinn der UEFA Europa League bereits im Achtelfinale beendet.

WM-Rekordtorschütze Klose scheiterte mit Lazio Rom krachend 0:3 (0:3) an Sparta Prag, nachdem die Italiener im Hinspiel in Tschechien ein 1:1 errungen hatten. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)

Mustafi siegte mit dem FC Valencia zwar 2:1 (2:0) gegen Athletic Bilbao, aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore kam aber Bilbao dank des 1:0 aus der Vorwoche weiter. (SERVICE: Der TICKER zum Nachlesen)

Lazio stand im Stadio Olimpico von Beginn an auf verlorenem Posten. Borek Dockal (10.) und Ladislav Krejci (12.) zogen den Römern mit einem Doppelschlag früh den Zahn. Lukas Julis (44.) machte gegen die ideenlosen Gastgeber, bei denen der 37-jährige Klose nach 56 Minuten ausgewechselt wurde, bereits vor dem Seitenwechsel den ersten Einzug ins Europapokal-Viertelfinale seit 1993 quasi perfekt.

Bilbao-Torjäger Aritz Aduriz (76.) schockte mit seinem achten Tor im Wettbewerb den früheren UEFA-Cup-Sieger Valencia, der durch die Treffer von Youngster Santi Mina (13.) und Aderlan Leandro Santos (37.) den Rückstand aus dem Hinspiel scheinbar souverän gedreht hatten.

 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel