vergrößernverkleinern
Hamburger SV v Borussia Dortmund - Bundesliga
Ilkay Gündogans Rückkehr auf den Platz droht sich zu verzögern © Getty Images

Dortmund - Der Einsatz des Nationalspielers ist laut Trainer Thomas Tuchel fraglich. Der Verein freut sich auf die Rückkehr von Jürgen Klopp - nur die Mannschaft lässt der Hype kalt.

Bundesligist Borussia Dortmund muss möglicherweise auch im Viertelfinal-Hinspiel der UEFA Europa League gegen den FC Liverpool noch auf Ilkay Gündogan verzichten.

Der Nationalspieler ist wieder im Training, hat aber weiterhin Probleme mit dem lädierten linken Fuß. "Wir werden abwarten müssen, wie der Fuß reagiert. Es wird sehr knapp. Wir müssen auch sehen, wie lange er ausgefallen ist", sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel während der Pressekonferenz vor dem Spiel am Donnerstag (ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Tuchels Vorgänger Jürgen Klopp kehrt erstmals seit seinem Abschied vor einem Jahr nach Dortmund zurück, und er wird herzlich empfangen werden. "Alles außer einem sehr, sehr warmen Empfang wäre eine große Überraschung. Niemand hat vergessen, was er hier geleistet hat. Aber sobald der Anpfiff ertönt, wollen wir beide gewinnen", sagte Tuchel.

Es sei "nicht leicht" gewesen, wie schon beim 1. FSV Mainz 05 erneut Klopps Nachfolge anzutreten: "Was wir jetzt sind, sind wir auch, weil die Geschichte mit Jürgen vorher so war." Beim FC Liverpool erkennt er "Klopps Handschrift, eine Entwicklung und herausragende individuelle Klasse".

Die Aufregung um Klopp soll die Mannschaft nicht vom Ziel Europapokalsieg ablenken.

"Wir versuchen, den ganzen Klopp-Hype zu vergessen", sagte Mittelfeldspieler Gonzalo Castro. "Es ist nicht das erste Spiel, in dem ein Trainer auf seine alte Mannschaft trifft."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel