Video

Liverpool - Jürgend Klopps FC Liverpool bezwingt den FC Villarreal nach einer starken Leistung und zieht ins Endspiel der UEFA Europa League ein. SPORT1 fasst die Stimmen zusammen.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben es geschafft: Sie stehen im Endspiel der UEFA Europa League und treffen am 18. Mai in Basel auf den FC Sevilla.

Die Reds schlugen den FC Villarreal im Halbfinal-Rückspiel an der Anfield Road mit 3:0 und egalisierten damit die 0:1-Hinspielniederlage. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

(SPORT1 überträgt das Finale der UEFA Europa League am Mittwoch, 18. Mai, ab 19 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und in unserem Sportradio SPORT1.fm)

 SPORT1 fasst die Reaktionen und Stimmen der Beteiligten zusammen.

Jürgen Klopp (Trainer FC Liverpool): "Ich bin total stolz auf die Jungs. Was sie hier heute abgebrannt haben, ist der Wahnsinn. Wir haben es als Halbzeit empfunden (gemeint ist das Hinspiel; Anm. d. Red.): Wir wussten mehr über den Gegner, wir haben eine erste Halbzeit gespielt, die nicht so schlecht war, wie sie gemacht wurde. Die erste halbe Stunde war außergewöhnlich: Was für eine Performance, was für eine Power. Nach 15 Minuten haben wir ein bisschen die Geduld verloren, ohne groß in Gefahr zu geraten. In der zweiten Halbzeit haben wir noch einmal Fahrt aufgenommen – so kann Fußball auch aussehen."

über die Stimmung im Stadion: "Das ist mir unangenehm, meinen Namen muss man nicht rufen. Das wäre ganz cool, wenn man das lassen könnte. Hinter mir saßen Familie, Freunde und Fans. Manchmal juble ich extrem bei Toren, manchmal weniger. Heute habe ich mich sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr gefreut. Aber stiller und mit Menschen, die mir sehr wichtig sind."

Video

Emre Can (FC Liverpool): "Wir sind alle sehr glücklich nach dem Weiterkommen. Es war kein einfaches Spiel, denn wir hatten mit Villarreal einen starken Gegner. Es war schwer, sie zu schlagen, aber dank der Fans, dank der Stimmung, dank der ganzen Stadt sind wir weitergekommen. Ich hatte nach meiner Verletzung keine Schmerzen, ich habe mich gut gefühlt. Mein Dank geht an die Physiotherapeuten. Einer kommt sogar aus Villarreal. Es war eine tolle Stimmung in der Kabine, einige Spieler haben vor Freude geschrien. Aber wir werden heute nicht feiern, denn am Wochenende steht das nächste wichtige Spiel in der Liga an. Wir wollen erst nach dem Spiel in Basel feiern. Im Zuge der Europa League mussten wir überallhin reisen. Umso schöner ist es jetzt, im Finale zu stehen. Ich wollte unbedingt Teil dieser Mannschaft sein."

Video

Simon Mignolet (FC Liverpool): "Wir sind sehr glücklich, weitergekommen zu sein. Es war nicht einfach, aber wir haben gut gespielt und drei Tore geschossen. Villarreal ist eine starke Mannschaft. Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, das war wichtig. Nun wollen wir natürlich noch Sevilla im Finale schlagen. Jürgen Klopp hatte einen hervorragenden Plan - und wir haben diesen heute umgesetzt. Besonders defensiv haben wir sehr gut gestanden. Zunächst kommen noch drei Spiele in der Liga, dann das Finale in Basel. Heute werden wir noch nicht feiern, denn wir müssen uns aufs nächste Spiel vorbereiten."

Video

Olaf Thon (SPORT1-Experte): "Im Nachhinein hätte Villarreal etwas offensiver operieren können. Aber der Druck von Liverpool war Anfang bis Ende so phänomenal, das hätte ich der Truppe nicht zugetraut. Großes Kompliment an Jürgen Klopp und seine Mannschaft, das war Fußball auf allerhöchstem Niveau."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel