Video

Markus Weinzierl will auch bei einer Pleite im nächsten Liga-Spiel gegen Gladbach nicht den Mut verlieren. Er freut sich schon auf die Partie nach dem Duell mit den Fohlen.

Markus Weinzierl hat mit dem FC Schalke 04 in der UEFA Europa League gegen Salzburg einen wichtigen Sieg eingefahren - in der Bundesliga steht er mit den punktlosen Schalkern aber weiterhin mit dem Rücken zur Wand. 

"Wir wollen unsere Ziele erreichen und dafür müssen wir schleunigst punkten", sagte Weinzierl.

Der nächste Gegner in der Bundesliga heißt am Sonntag Borussia Mönchengladbach (ab 17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) - für den Coach ist die Partie trotz des äußerst enttäuschenden Saisonstarts ohne einen einzigen Punkt kein Endspiel. 

Audio

"Wir haben keinen Punkt, daher müssen wir. Aber es wird auch wenn's schiefgeht, weitergehen", sagte Weinzierl in der Pressekonferenz nach dem Sieg gegen Salzburg.

Gladbach sei ein schwerer Gegner, wie der Auftritt der "Fohlen" in der Champions League gegen den FC Barcelona zeige. "Von daher ist es kein günstiger Spielplan, wenn jetzt Gladbach kommt. Augsburg wäre mir lieber." Auf seinen Ex-Klub trifft er nach der Ländspielpause zwei Wochen später.

Video

Trotz der schwierigen Lage in der Bundesliga freute er sich über den Erfolg auf internationalem Parkett: "Es ist ein Befreiungsschlag, schade, dass die Punkte nicht in der Bundesliga gutgeschrieben werden." 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel