vergrößernverkleinern
1. FSV Mainz 05 v FC Ingolstadt 04 - Bundesliga
Yunus Malli sol es gegen St. Etienne richten © Getty Images

Beim FSV Mainz 05 meldet sich Yunus Malli rechtzeitig fit. SPORT1 zeigt die Partie in St. Etienne LIVE im TV und zudem die Highlights von Schalke 04 gegen OGC Nizza.

In der UEFA Europa League heißt es für einige Teams "Siegen oder Fliegen". Der FSV Mainz 05 steht in der Gruppe C am 5. Spieltag gegen AS Saint-Etienne bereits gehörig unter Zugzwang. 

Mit einem Sieg in Frankreich könnten die Mainzer mit dem Zweitplatzierten gleichziehen. Eine Niederlage wäre gleichbedeutend mit dem Aus.

Aber auch internationale Topklubs kämpfen gegen das Aus in der Gruppenphase. So stemmt sich Manchester United gegen Tabellenführer Feyenoord Rotterdam gegen das Aus in der Gruppe A. Auch Inter Mailand will seine letzte Chance auf das Weiterkommen nutzen.

SPORT1 überträgt das Mainzer Spiel LIVE ab 21 Uhr im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM, in unserem Sportradio SPORT1.fm  und im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Der "Countdown" aus dem Studio startet bereits LIVE ab 19 Uhr.

Im Anschluss an das Live-Spiel gibt es ab 23 Uhr die Highlights der weiteren Partien zu sehen. Unter anderem empfängt der FC Schalke 04, der sich bereits für die Zwischenrunde qualifiziert hat, den französischen Tabellenführer OGC Nizza mit Trainer Lucien Favre. 

+++ Mainz mit Malli gegen St. Etienne +++

Rechtzeitig zum Spielbeginn hat Yunus Malli seine Erkältung auskuriert und sich fit gemeldet. Jhon Cordoba und Karim Onisiwo sollen es im Sturm richten. In der Verteidigung vertraut Cheftrainer Martin Schmidt auf Andre Ramalho.

+++ Schalke jetzt im LIVETICKER +++

Das letzte Heimspiel des FC Schalke 04 in der Gruppenphase gegen Nizza beginnt. 

Im LIVETICKER gibt es alles Wissenswerte zu der Partie.

+++ Schalke setzt auf Youngster +++

Schalke-Trainer Markus Weinzierl gibt im Spiel den OGC Nizza zwei Youngstern eine Chance. Thilo Kehrer (20) und Bernard Tekpetey (19) feiern ihr Startelfdebüt für die Königsblauen.

Während Defensivspieler Kehrer bereits in der Bundesliga und in der UEFA Europa League zu zwei Kurzeinsätzen kam, ist es für Offensivspieler Tekpetey, der sich in der Vorbereitung an der Achillessehne verletzt hatte, das Debüt.

+++ Zurück im Hotel +++

Das Warmlaufen im Stadion haben die Rheinhessen inzwischen hinter sich.

+++ Mainz beginnt den Alles-oder-nichts-Tag +++

Mit dem Anschwitzen startet ein hoffentlich erfolgreicher Europacup-Tag für den FSV Mainz 05.

+++ Schmidt beklagt sich über 100.000 Würmer +++

Video

+++ Belhanda trauert Schalke hinterher +++

Younes Belhanda trauert seinem ehemaligen Arbeitgeber vor dem Wiedersehen mit dem FC Schalke hinterher.

"Ich hatte das Glück, ein halbes Jahr hier zu spielen und wäre gern noch länger geblieben", erklärte der Mittelfeldspieler von OGC Nizza vor dem Gruppenspiel in der UEFA Europa League bei den Königsblauen.  

Belhanda hatte 2016 ein halbes Jahr auf Leihbasis für S04 gespielt. Nizza braucht als Schlusslicht der Gruppe I gegen das bereits für die nächste Runde qualifizierte Schalke dringend einen Sieg, um die Chancen auf das Weiterkommen zu wahren.

Trainer Lucien Favre rechnet mit einer schweren Aufgabe – auch wenn sein Gegenüber Markus Weinzierl bereits eine "gewisse" Rotation angekündigt hatte. 

"Schalke hat zwei gute Mannschaften. Die Spieler, die auf dem Platz stehen, werden hochmotiviert sein", so Favre.

+++ Mainz will es "allen anderen zeigen" +++

Dass die Mehrzahl der Fans und Experten nicht mehr an ein Weiterkommen der Mainzer glaubt, ist für den Mainzer Sportdirektor Rouven Schröder "eine positive Herausforderung", wie er im SPORT1-Interview erklärt: "Das ist unser Anreiz und unsere Motivation, es allen anderen zu zeigen."

Video

+++ Weinzierl verzichtet auf Totalrotation +++

Obwohl der FC Schalke 04 bereits als Gruppensieger in der Europa League feststeht, will Trainer Markus Weinzierl im vorletzten Vorrundenspiel gegen OGC Nizza nicht sein komplettes Team umstellen.

"Wir werden wieder rotieren, weil es ein Erfolgsgeheimnis in den letzten Wochen war", sagte der Coach am Mittwoch: "Aber ich lasse nicht mal einfach einen spielen, weil er auch mal spielen soll."

Wie vielen Stammkräften er eine Pause gönnen wird, ließ Weinzierl offen. Nur bei Torhüter Ralf Fährmann legte er sich fest: "Er wird spielen."

+++ So stark ist Mainz-Gegner St. Etienne +++

Video

+++ Mainz gelandet +++

Inzwischen haben die Rheinhessen auch das Mannschaftshotel erreicht und bereiten sich auf das Abschlusstraining am Abend vor.

+++ FSV auf dem Weg nach Frankreich +++

+++ Balotelli fällt aus +++ 

OGC Nizza muss beim Gastspiel bei Bundesligist Schalke 04 am Donnerstag auf seinen Stürmerstar Mario Balotelli verzichten.

Wie der Klub des früheren Gladbacher Trainers Lucien Favre bekannt gab, zog sich der 26-jährige Italiener im Training eine Wadenverletzung zu und wird demnach die Reise nach Deutschland nicht antreten.

+++ Dante schwärmt von Balotelli +++

"Ich dachte, er sei viel verrückter, als er in Wirklichkeit ist", sagte Dante in einem Interview mit Journal du Dimanche über seinen Mitspieler Mario Balotelli. Der berüchtigte Angreifer von Schalke-Gegner OGC Nizza mache zwar seine Scherze, aber "nicht so viele, wie man meint." 

Dante lobt ausdrücklich die Arbeitseinstellung Balotellis: "Ich mag seine Reaktion, wenn wir nicht gut trainieren. Dann kommt er zu mir und sagt: 'Dante, wir müssen dies oder das besser machen.' Balotelli ist nicht egoistisch. Unser Fortschritt liegt ihm sehr am Herzen"

Balotelli hat sich nach seiner Ankunft im Sommer als Top-Transfer entpuppt. Das ist auch Dante bewusst, der ebenfalls zu neuen Saison nach Frankreich wechselte. "Im Training lässt er mich oft leiden, aber ich kann nicht zu hart zu ihm sein. Der gesamte Klub und die Fans würden über mich herfallen, wenn ich ihn verletzen würde."

+++ Nizza gewinnt Duell der deutschen Gegner +++

Vor den Spielen gegen die deutschen Mannschaften in der UEFA Europa League hat Schalke-Gegner OGC Nizza das Duell mit Mainz-Kontrahent AS Saint-Etienne in der Ligue 1 für sich entschieden.

Das Team von Trainer Lucien Favre setzte sich in St. Etienne mit 1:0 (0:0) durch und eroberte damit die Tabellenführung in der französischen Liga zurück.

Video

+++ Mainz unter Zugzwang +++

Der FSV Mainz 05 steht am 5. Spieltag der UEFA Europa League unter Zugzwang. Das Team von Trainer Martin Schmidt benötigt beim Auswärtsspiel gegen den zweitplatzierten AS St. Etienne dringend einen Sieg, um sich weiter Hoffnungen auf die K.o.-Runde machen zu können.

Um das zu schaffen, müssen die in der Gruppe C drittplatzierten Mainzer aber ein anderes Gesicht zeigen als bei der bitteren 1:6-Pleite beim RSC Anderlecht am vergangenen Spieltag.

"Wir dürfen in Saint-Etienne alles, was wir heute gemacht haben, nicht mehr machen. Es muss eine andere Leistung her, sonst werden wir in diesem Wettbewerb nicht weiterkommen", sagte Mainz-Trainer Martin Schmidt nach der Klatsche in Belgien bei SPORT1.

Mit dem jüngsten 4:2-Erfolg in der Bundesliga gegen den SC Freiburg hat Mainz aber rechtzeitig vor dem wichtigen Spiel in Frankreich Selbstvertrauen getankt. "Wir wollen unsere Chance in diesem Finalspiel nutzen", meinte Schmidt.

Vor gut zwei Monaten war das erste Aufeinandertreffen zwischen Mainz und dem französischen Rekordmeister mit einem 1:1-Unentschieden geendet.

So können Sie das Spiel LIVE verfolgen:

Im Liveticker: SPORT1.de

Im Radio: SPORT1.fm

Im TV: SPORT1

Im Livestream: tv.SPORT1.de

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel