vergrößernverkleinern
Patrick Herrmann erzielte bei seinem Comeback gegen Freiburg ein Tor
Patrick Herrmann erzielte bei seinem Comeback gegen Freiburg ein Tor © Getty Images

Patrick Herrmann sprüht vor Spielfreude und ist heiß auf Gladbachs Duell mit dem AC Florenz in der UEFA Europa League. Dieter Hecking spricht von einem "Festtag".

Für Borussia Mönchengladbach geht es nach dem Aus in der Champions League am Donnerstag gegen den AC Florenz in der UEFA Europa League weiter (ab 19 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Unter dem neuen Trainer Dieter Hecking befindet sich die Borussia im Aufwind und ist in fünf Pflichtspielen in der Rückrunde noch ungeschlagen. 

Durch das neue Selbstvertrauen ist auch die Lust auf die UEFA Europa League groß, wie Patrick Herrmann bestätigt. "Wir haben richtig Bock auf die Europa League, und wir haben Bock darauf, weiterzukommen", sagte der Offensivspieler auf der Pressekonferenz.

Hecking bezeichnete den Abend sogar als "Festtage für die Fans", warnte aber vor dem Gegner. "Ich meinte mit dem Wort "Festtag"  keineswegs, dass wir Florenz morgen im Vorbeigehen schlagen", so Hecking: "Es macht immer Spaß gegen italienische Mannschaften. Sie sind taktisch sehr gut geschult und können unangenehm sein."

Video

Der nach seiner langen Verletzungsmisere kürzlich erst zurückgekehrte Herrmann ist voller Spielfreude. "Wir freuen uns immer, wenn es Englische Wochen gibt. Es gibt nichts Schöneres, als immer zu spielen", so der 26-Jährige: "Bei den Europapokalspielen nur zugucken zu können, tat sehr weh. Umso glücklicher bin ich, wieder dabei zu sein."

Man sei im Gegensatz zu früheren Auftritten in der UEFA Europa League gereift und habe internationale Erfahrung gesammelt.

Personell ist die Lage bei der Borussia gut, allerdings muss Hecking auf Raffael verzichten. Der 52-Jährige lobte sein Team für die Arbeit in den letzten Wochen. "Die Mannschaft macht derzeit einen sehr guten Job. Sie hat sich auch selber in die Pflicht genommen. Das merkt man", so Hecking: "Es macht bislang großen Spaß, mit der Mannschaft zu arbeiten. Sie macht es einem Trainer leicht."

Das Hauptaugenmerk liege zwar weiterhin auf der Bundesliga, "wir haben aber mit der Europa League und dem DFB-Pokal zwei tolle Wettbewerbe, in denen wir so weit wie möglich kommen wollen."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel