vergrößernverkleinern
Trine Rönning erzielte die Führung für Norwegen
Trine Rönning erzielte die Führung für Norwegen © Getty Images

In Deutschlands Gruppe B ist Norwegen mit dem erwarteten Pflichtsieg in die Frauenfußball-WM in Kanada gestartet.

Gegen den WM-Neuling Thailand setzte sich der Vize-Europameister und Titelträger von 1995 in Ottawa mit 4:0 (3:0) durch und setzte sich zunächst an die Tabellenspitze. Im Anschluss trifft die deutsche Mannschaft an selber Stelle auf den WM-Novizen Elfenbeinküste.

Isabell Herlovsen, Tochter des früheren Gladbacher Bundesliga-Profis Kai Erik Herlovsen, mit einem Doppelpack (29./34. ), Kapitänin Trine Rönning (15.) und die Ex-Potsdamerin Ada Hegerberg (68.) trafen gegen die in allen Belangen unterlegenen Asiatinnen, die mit ihrem Auftritt wenig Argumente für die Aufstockung der siebten Frauen-Endrunde von 16 auf 24 Teams lieferten.

Zudem scheiterte Maren Mjelde (75.) bei einem Handelfmeter an Thailands Torfrau Waraporn Boonsing. Herlovsen wurde zur Spielerin des Spiels gewählt.

Norwegen ist ebenfalls in Ottawa Deutschlands nächster Gegner am Donnerstag (22.00), vier Tage später steht in Winnipeg das Duell mit Thailand an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel