Video

DFB-Kapitän Manuel Neuer spricht über seine neue Rolle und Vorgänger Bastian Schweinsteiger. Oliver Bierhoff echauffiert sich ob fehlender Anerkennung. Die PK zum Nachlesen.

Manuel Neuer sprach auf seiner ersten Pressekonferenz als neuer DFB-Kapitän über seine Rolle als Vorbild, seinen Vorgänger Bastian Schweinsteiger und das anstehende WM-Quali-Spiel gegen Norwegen.

Teammanager Oliver Bierhoff echauffierte sich dagegen über fehlende Anerkennung der Nationalmannschaft, die die "Spieler zu Weltstars" mache.

Die PK zum Nachlesen:

+++ Das wars +++

Manuel Neuer verlässt das Podium und verabschiedet sich.

+++ Analyse folgt +++

"Mein Physio kam aus Norwegen, sie sind sehr nette Leute. Sie sind sehr diszipliniert. Wir kennen einige aus der Bundesliga. Doch wir machen noch eine Analyse. Die Namen spielen nicht die besonders große Rolle, sondern die Art wie Fußball gespielt wird."

++ Karriereende +++

"Da habe ich mir noch keine Gedanken gemacht."

+++ Schweinsteiger hat sich für Neuer eingesetzt +++

"Ich stand immer mit Basti in Kontakt. Ich weiß, er hat sich für mich eingesetzt."

+++ Kein Einstand +++

"Ich war schon 14-mal Kapitän, da hat die Mannschaft den Zeitpunkt verpasst."

+++ Neuer will Vorbild sein +++

"Ich versuche mit jungen Spielern zu sprechen. Sie sollen in der Nationalmannschaft sich willkommen fühlen. Bisher hat das immer sehr gut geklappt, das haben sie auch in ihrer Leistung bestätigt. Ich weiß, dass ich ein Vorbild bin und werde mich dementsprechend so verhalten."

+++ "Spielen auf Sieg" +++

"Wir kennen Norwegen nicht sehr gut. Wir werden sie aber analysieren und wollen auf uns schauen, um die drei Punkte in Oslo anzupeilen. Wir sind sehr motiviert und wollen die vier Spiele bis November gewinnen."

+++ Noch offensiver? +++

"Nein, ich werde meine Rolle nicht offensiver interpretieren. Selbst als Kapitän habe ich nicht das Recht, immer zum Schiedsrichter zu laufen, um mich zu beschweren."

+++ Neuer zur Kapitänsfrage +++

"Wir wollen die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilen. Lahm und Schweinsteiger, waren große Kapitäne. Ich versuche in ihre Fußstapfen zu treten. Am Donnerstag gab ich es erfahren."

+++ Der Kapitän ist da +++

Manuel Neuer betritt das Podium.

+++ Wollen gegen Norwegen gewinnen +++

"Max Meyer hat wie jeder hier im Kader eine Chance. Wir wollen die jungen Spieler begleiten. Sie müssen verstehen, dass die U21 kein Rückschritt ist. In Oslo wollen wir auf jeden Fall gewinnen, das ist der Anspruch."

+++ Beckenbauer-Affäre +++

Bierhoff: "Dazu habe ich zu wenig Informationen, um mich zu äußern."

+++ EM im Rückblick +++

"Wir haben die EM analysiert. Die Reisen waren schon sehr anstregend. Dies wollen wir optimieren. Wir waren zufrieden, dass es wenige kritische Momente gab. Die EM war gut organisiert. Trotzdem müssen wir für Russland neue Reize setzen."

+++ Warum nicht Boateng? +++

"Mich freut, dass Boateng Verantwortung übernehmen will. Wir haben unsere Entscheidung nicht unter Mediendruck getroffen. Aber nicht nur Jerome. Viele Spieler hätten das Potential, die Binde zu übernehmen."

+++ Bierhoff über fehlende Anerkennung +++

"Wir sind mit der Vermarktung immer mit den Vereinen im Gespräch. Wir nehmen nicht nur, der DFB und die Vereine arbeiten zusammen. Das ärgert mich, dass das nicht so anerkannt wird. Spieler werden in der Nationalmannschaft zu Weltstars. Wir machen die Vermarktung nicht nur aus Spaß. Wir brauchen die Einnahmen, um Bundesligavereine und deren Spieler zu unterstützen."

+++ Neuer "ein guter Kapitän" +++

"Es wird nicht alles über den Kapitän besprochen. Wir brauchen formell einen, trotzdem brauchen wir einen, der die Führung übernimmt und das Team leitet. Wir haben viele Spieler, die das schaffen können. Aber Manuel wird die Aufgabe sehr gut machen."

+++ Neuer übernimmt Führung +++

"Es freut mich, dass Manuel die Führungspostion annimmt. Das macht mir Mut für die nächsten zwei Jahre."

+++ Bierhoff über Schweinsteigers Abschied +++

"Ich war sehr glücklich über den Schweinsteiger-Abschied. Aber das Stadion war nicht ausverkauft. Freundschaftspiele sind nicht ganz beliebt. Wir müssen die Länderspiele interessant halten und attraktiv machen. Die Quali wollen wir souverän gestalten und besser als die letzte."

+++ Es geht los +++

Bierhoff zur Situation: "Ein Zyklus beginnt. Wir haben die EM analysiert. Schweinsteiger und Podolski sind zurückgetreten. Wir machen gerade einen Umbruch seit der WM 2014.

Das Bild der Mannschaft verändert sich ständig. Doch sie ist weiterhin beliebt bei den Fans. Wir müssen weiter Gas geben und uns weiterentwickeln."

Wir haben viele Talente im deutschen Fußball, diesen müssen wir Platz geben, dass sie sich entwickeln können."

 +++ Kleine Verzögerung +++

Die Pressekonferenz startet circa zehn Minuten später.

+++ Capitano Neuer +++

Natürlich bekommt der neue Spielführer aus der ganzen Sportwelt Glückwünsche. Auch der FC Bayern gratuliert.

+++ Löw bittet zum Training +++

Jogi Löw und sein Team trainieren ein letztes Mal in Düsseldorf, bevor es nach Oslo geht. Max Meyer und Julian Brandt bleiben allerdings im Hotel.

+++ PK vor Spiel gegen Norwegen +++

Am Sonntag um 20.45 trifft "Die Mannschaft" in der WM-Quali im ersten Spiel auf Norwegen. Kapitän Manuel Neuer und Oliver Bierhoff äußern sich dazu.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel