vergrößern verkleinern
Nikola Karabatic droht PSG im Viertelfinale der Champions League auszufallen
Nikola Karabatic droht PSG im Viertelfinale der Champions League auszufallen © Imago

Paris' Superstar verletzt sich bei einer Abwehraktion und muss um den Einsatz im Champions-League-Viertelfinale bangen. Fehlen dann zwei Rückraum-Stars gegen die Löwen?

Die 26:31-Pleite im Finale des Coup de la Ligue könnte für Paris Saint-Germain doppelt schmerzhaft werden.

Denn die Verletzung, die sich Nikola Karabatic Mitte der ersten Spielhälfte zugezogen hatte, setzt den zweimaligen Welthandballer wochenlang außer Gefecht, wie er PSG nach eigehenden Untersuchungen am Montag und auch er selbst bei Twitter bekannt gaben.

Karabtic zog sich bei der verhängnisvollen Abwehraktion ein Trauma der Myofaszien in den linken Oberschenkel-Adduktoren zu, heißt es in der Pressemitteilung.

Damit droht der 31-Jährige im Viertelfinale der Champions League, für das Paris als Gruppensieger direkt qualifiziert ist, auszufallen. Eventuell zum Vorteil von DKB-HBL-Spitzenreiter Rhein-Neckar Löwen, der Ende April auf PSG träfte, falls er sich in den Achtelfinals gegen RK Zagreb durchsetzt. Das Hinspiel steigt am Samstag (20 Uhr im LIVETICKER) in der kroatischen Hauptstadt.

Der französische Meister könnte dann gleich zwei Rückraum-Stars ersetzen müssen. Schließlich liegt auch Xavier Barachet wegen eines Kreuzbandschadens auf Eis.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel