Video

Leipzig - Die SG Flensburg-Handewitt gewinnt im Titelkampf gegen Leipzig. Holger Glandorf verletzt sich jedoch und muss raus. Die Rhein-Neckar Löwen holen einen Kantersieg.

In der Handball-Bundesliga hat die SG Flensburg-Handewitt ohne große Probleme seine Meisterchancen gewahrt. Beim SC DhfK Leipzig gewann der Tabellenzweite souverän 30:24 (17:12).

Nach dem verlorenen Pokalfinale gegen THW Kiel sowie dem Aus in der Champions League spielen die Flensburger nur noch in der heimischen Liga um einen Titel mit. (Die Tabelle der Handball-Bundesliga)

Video

Das Team von Trainer Lubomir Vranjes rangiert weiter einen Punkt hinter den Rhein-Neckar Löwen, die ihre Tabellenführung mit einem 37:26-Kantersieg beim starken Aufsteiger HC Erlangen eindrucksvoll verteidigten.

Wermutstropfen für die Norddeutschen: Weltmeister Holger Glandorf schied bereits in der ersten Halbzeit verletzt aus - nach erster Diagnose soll er sich den Daumen gebrochen haben.

"Das war wichtig für unsere Mannschaft. Wir haben das Spiel 60 Minuten bestimmt und super gekämpft", freute sich SG-Akteur Thomas Mortensen.

Video

Leipzig-Trainer Christian Prokop haderte mit der Leistung seiner Schützlinge im ersten Durchgang, nach dem der SC fünf Treffer in Rückstand war: "Da haben wir das Spiel ein wenig aus der Hand gegeben. Insgesamt konnten wir heute nicht unsere Top-Leistung abliefern."

Am viertletzten Spieltag trifft Flensburg auf die Rhein-Neckar Löwen (28. Mai), dann könnte eine Vorentscheidung im Titelkampf fallen.

Die Spiele im Stenogramm:

HC Erlangen - Rhein-Neckar Löwen 26:37 (13:19)
Tore: J. Link (8), Thümmler (3), Guardiola (3), Stranovsky (3), Bissel (2), Herbst (2), Theilinger (2), N. Link (2), Horak (1) für Erlangen - Sigurdsson (10), Pekeler (7), Petersson (7), Schmid (5), Ekdahl du Rietz (3), Groetzki (2), Guardiola Villaplana (1), Larsen (1), Reinkind (1) für Rhein-Neckar
Zuschauer: 6873

DHfK Leipzig - SG Flensburg-Handewitt 24:30 (12:17)
Tore: Sommer (6), Rojewski (5), Strosach (4), Semper (3), Jurdzs (2), Becvar (1), Milosevic (1), Meschke (1), Janke (1) für Leipzig - Jakobsson (8), Lauge Schmidt (6), Eggert (5), Svan Hansen (4), Toft Hansen (3), Heinl (1), Glandorf (1), Mogensen (1), Andersson (1) für die Rhein-Neckar Löwen
Zuschauer: 5488 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel