vergrößernverkleinern
Luka Karabatic (mitte) fällt für den Rest der WM aus
Luka Karabatic (mitte) fällt für den Rest der WM aus © Getty Images

Gastgeber Frankreich muss bei der Heim-WM für die restlichen Spiele auf Luka Karabatic verzichten. Der Kreisläufer verletzt sich am Sprunggelenk.

Rückschlag für den WM-Gastgeber: Rekordweltmeister Frankreich muss bei der weiteren Titeljagd im eigenen Land auf Kreisläufer Luka Karabatic verzichten.

Der jüngere Bruder des zweimaligen Welthandballers Nikola Karabatic erlitt im zweiten Gruppenspiel gegen Japan am Freitag (31:19) eine schwere Verletzung am rechten Sprunggelenk und fällt damit für den Rest des Turniers aus.

Frankreichs Handball-Verband FFHB teilte nach Untersuchungen am Samstag mit, der 28 Jahre alte Teamkollege von DHB-Kapitän Uwe Gensheimer bei Paris St. Germain habe einen Bänderriss erlitten. Für Karabatic rückt Dika Mem vom FC Barcelona in den 16er-Kader des Titelverteidigers.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel