vergrößernverkleinern
Moritz Fürste erzielte die Führung für Deutschland
Moritz Fürste ist zweifacher Olympiasieger © Getty Images

Der Weg der deutschen Hockey-Männer zum Olympia-Ticket führt in der 3. Runde der Hockey World League über Südkorea.

Gegen den Weltranglistenachten zählt im Viertelfinale (ab 17.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) nur ein Sieg. Ansonsten ist die Chance auf ein Ticket für die Sommerspiele 2016 verspielt.

"Wer das Viertelfinale gewinnt, ist für Rio so gut wie durch", hatte Bundestrainer Markus Weise vor der Abreise nach Buenos Aires gesagt.

Eigentlich qualifizieren sich in Argentiniens Hauptstadt nur die besten drei Teams, doch da auch die fünf Kontinentalmeister einen Platz sicher haben, rücken in der Regel die Halbfinalisten der beiden World-League-Turniere nach.

Die Bilanz der Deutschen gegen Südkorea ist positiv. In 54 Vergleichen gewann das DHB-Team 30 Spiele, 16 endeten remis, acht gingen verloren. Die letzte Niederlage gegen das derzeit beste asiatische Team liegt bereits knapp sechs Jahre zurück.

In den vergangenen sechs Begegnungen setzte sich immer das DHB-Team durch, so auch bei den Sommerspielen 2012 in London oder bei der WM 2014 in Den Haag.

Allerdings haben sich die Südkoreaner im Turnier bislang gut geschlagen. Lediglich gegen die Niederlande kassierte die Mannschaft um die beiden Topscorer Nam Hyon-Woo und Lee Nam-Yong eine Niederlage (2:6), im letzten Spiel gelang ein 3:3 gegen Neuseeland.

Sollte das Team um Kapitän Moritz Fürste das nächste Spiel verlieren, zählt bei der Europameisterschaft in London nichts anderes als der Titel. Sonst müsste man auf einen Nachrückerplatz für Olympia hoffen - und dieses Risiko will beim DHB niemand eingehen.

SPORT1 überträgt das Spiel Deutschland gegen Südkorea ab 17.30 Uhr LIVE im TV und berichtet aktuell auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel