vergrößernverkleinern
Pierre-Emerick Aubameyang ist Kapitän der gabunischen Nationalmannschaft
Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang führte Gabun zum Sieg © Getty

Pierre-Emerick Aubameyang vom Bundesligisten Borussia Dortmund hat Gabun beim 30. Afrika-Cup zum Auftaktsieg geführt.

Der Mannschaftskapitän erzielte beim 2:0 (1:0) gegen Burkina Faso den Führungstreffer (19.).

Für den Endstand in Bata sorgte Malick Evouna (72.).

Durch den Erfolg setzte sich Gabun an die Tabellenspitze der Gruppe A.

Die Zentralafrikaner führen vor Gastgeber Äquatorialguinea und dem früheren Titelgewinner Kongo, die sich zuvor im Eröffnungsspiel 1:1 (1:0) getrennt hatten. Burkina Faso um den früheren Freiburger und Hamburger Jonathan Pitroipa ist Letzter.

Die Nzalang Nacional aus Äquatorialguinea mussten sich mit einem Punkt zufrieden geben, nachdem sie bis zur 87. Minute durch einen Treffer von Emilio N Sue (16.) geführt hatte.

Thievy Bifouma machte den Hausherren aber einen Strich durch die Rechnung.

Der Afrika-Cup sollte ursprünglich in Marokko stattfinden.

Da die Nordafrikaner aber wegen der Ebola-Epidemie auf eine Verschiebung gedrängt hatten, wurden ihnen die Ausrichterrolle entzogen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel