vergrößernverkleinern
Goran Gogic wechselte von Roter Stern Belgrad nach China
Goran Gogic wechselte von Roter Stern Belgrad nach China © Getty Images

Der serbische Mittelfeldspieler Goran Gogic bricht nach dem Training bei seinem chinesischen Klub zusammen und stirbt. Sein ehemaliger Verein drückt sein Bedauern aus.

Serbiens Fußball trauert um seinen früheren Meister-Spieler Goran Gogic.

Der 29-Jährige brach nach Angaben seines früheren Klubs Roter Stern Belgrad nach dem Training seines chinesischen Vereins Qingdao Hainiu zusammen und verstarb trotz eingeleiteter Wiederbelebungsversuche. Zur Ursache von Gogics Tod lagen zunächst keine näheren Angaben vor.

Gogic war erst im Frühjahr von Roter Stern ins Reich der Mitte gewechselt.

Bei Zweitligist Qingdao kam der defensive Mittelfeldspieler in 15 Liga-Spielen und einer Pokal-Begegnung zum Einsatz.

In seiner ersten Saison in Belgrad hatte Gogic im Vorjahr auf Anhieb die serbische Meisterschaft mit dem früheren Europapokalsieger gewonnen, nachdem er 2013 vor seinem Wechsel zu Roter Stern mit FK Jagodina Pokalsieger geworden war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel