vergrößernverkleinern
Der argentinische Fußballverband trauert um Micael Favre
Der argentinische Fußballverband trauert um Micael Favre © Getty Images

In einer Partie in Argentinien stirbt ein Spieler offenbar in Folge eines Zweikampfs. Dabei steht er zunächst wieder auf, nachdem er am Kopf getroffen wird.

Bei einem Fußballspiel in Argentinien hat sich eine furchtbare Tragödie ereignet.

Bei einer Partie eines Turniers im Departamento Colon der Provinz Entre Rios starb ein Akteur offenbar an den Folgen eines unglücklichen Zweikampfs.

Micael Favre vo unterklassigen Team San Jorge de Villa Elisa ging nach einem Laufduell zu Boden und bekam anschließend das Knie eines Gegenspielers von Defensores de Colon gegen den Kopf. Er rappelte sich zunächst auf und lieferte sich noch ein Wortgefecht. In Folge dessen kam es zu einer Rudelbildung, bei der ein weiterer Akteur Favre ins Gesicht langte und diesen zu Boden beförderte.

Favre versuchte erneut aufzustehen, fiel aber auf den Boden zurück und wurde dann offenbar bewusstlos. Der 24-Jährige wurde zwar ins Krankenhaus gebracht, dort wurde später aber sein Tod festgestellt.

In einer Mitteilung trauerte der argentinische Fußballverband um Favre. "Die AFA spricht ihr großes Beileid aus und wünscht der Familie in dieser schwierigen Situation größte Unterstützung", teilte der argentinische Verband AFA in einer Stellungnahme mit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel