vergrößernverkleinern
Isaiah Brown
Englands Isaiah Brown (M.) erzielte in der Nachspielzeit den Siegtreffer gegen die Niederlande © Getty Images

England erreicht bei der U19-EM als erste Mannschaft sicher das Halbfinale - dank der Schützenhilfe von Frankreich. Kroatien muss vorzeitig die Koffer packen.

Die englischen U19-Junioren haben bei der EM in Baden-Württemberg als erstes Team das Halbfinale erreicht.

Nach dem 2:0 (1:0)-Sieg Frankreichs gegen Kroatien am Freitagabend in Aalen ist das Team von Trainer Adrian Boothroyd nicht mehr von einem der ersten beiden Ränge der Gruppe B zu verdrängen. Die Kroaten sind nach ihrer zweiten Niederlage bereits ausgeschieden.

Am Freitagmittag hatten die Engländer in Ulm die Niederlande mit 2:1 (1:1) geschlagen. Sam Lammers (PSV Eindhoven) brachte Oranje in Führung (10.), ehe Dominic Solanke vom FC Chelsea noch im ersten Durchgang ausglich (36.). Den Siegtreffer erzielte Solankes Klubkollege Isaiah Brown in der Nachspielzeit (90.+2).

Frankreich wahrt Halbfinal-Chance

Frankreich (drei Punkte) wahrte nach dem 1:2 zum Auftakt gegen England durch den Sieg gegen Kroatien alle Chancen auf das Halbfinale. Platz drei, der zur Teilnahme am Playoff-Match um die U20-Weltmeisterschaft 2017 in Südkorea berechtigt, haben sie sicher.

Die Treffer gegen die Kroaten, die schon das Auftaktspiel mit 1:3 (1:2) gegen die Niederlande verloren hatten, erzielten Jean-Kevin Augustin von Paris St. Germain (37.) und Monacos Kylian Mbappé (69.).

Am Montag kommt es nun in Aalen zum direkten Duell zwischen den Niederlanden (drei Punkte) und Frankreich um den Einzug in die Vorschlussrunde (12.00 Uhr). Der Sieger ist sicher im Halbfinale, im Falle eines Unentschiedens wäre Holland aufgrund des besseren Torverhältnisses eine Runde weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel