vergrößernverkleinern
Reinhold Yabo von RB Salzburg wird erneut operiert
Reinhold Yabo wechselte im Sommer 2015 zu den Österreichern © Getty Images

Der ehemalige Kölner und Karlsruher leitet mit einem sehenswerten Treffer den Salzburger Sieg ein - und sorgt so für einen neuen österreichischen Rekord.

Der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler Reinhold Yabo hat Schalkes Europa-League-Gegner RB Salzburg zu einem neuen österreichischen Rekord geführt.

 Beim 2:0 (2:0) im Pokal-Achtelfinale gegen den zweitklassigen Floridsdorfer AC gewann das Team des spanischen Trainers Oscar Garcia bereits sein 21. ÖFB-Pokalspiel in Folge. Die alte Bestmarke hatte Rekord-Pokalsieger Austria Wien gehalten (20 Siege zwischen 2005 und 2009).

Yabo erzielte gegen Floridsdorf nach einem sehenswerten Solo das wegweisende 1:0 (7.). Auch sonst überzeugte der 24-Jährige, der 2015 nach Salzburg gewechselt und gleich darauf wegen einer schweren Knieverletzung über ein Jahr ausgefallen war.

Für den ehemaligen Karlsruhe-Profi war es zugleich seine Pflichtspiel-Premiere in der Salzburger Startelf. Der Israeli Munas Dabbur stellte in der 34. Minute den 2:0-Endstand her und verlängerte die eindrucksvolle Erfolgsserie seines Arbeitgebers.

Die letzte Pokal-Niederlage der Salzburger datiert vom 7. Mai 2013 (1:2 gegen den FC Pasching). Seither holte der österreichische Topklub, der als Farmteam des deutschen Bundesliga-Aufsteigers RB Leipzig gilt, dreimal in Serie den Titel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel