vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic trug zwei verschiedene Schuhmarken in einem Spiel
Zlatan Ibrahimovic trug zwei verschiedene Schuhmarken in einem Spiel © Getty Images / Imago

Zlatan Ibrahimovic wechselt in der Halbzeitpause von Adidas- auf Nike-Schuhe. Der deutsche Ausrüster klärt auf SPORT1-Nachfrage über seine Vertragssituation auf.

Zlatan Ibrahimovic hatte nach seinem Wechsel von Paris Saint-Germain zu Manchester United einen blendenden Start bei seinem neuen Klub: Fünf Tore erzielte der schwedische Superstar in seinen ersten fünf Spielen.

Danach gab es aber einen Knick in der Formkurve des Stürmers. In den darauffolgenden neun Partien traf er nur noch ein einziges Mal.

Nun ist Ibrahimovic offenbar auf der Suche nach den Ursachen für die Torflaute.

Von Adidas zu Nike in der Halbzeit

Beim Spiel im Ligapokal gegen Uniteds Lokalrivalen Manchester City griff er dabei zu ungewöhnlichen Mitteln.

Nach schwacher Leistung in der ersten Hälfte wechselte Ibrahimovic seine Schuhe.

In der ersten Halbzeit trug Ibrahimovic Adidas
In der ersten Halbzeit trug Ibrahimovic Adidas © Imago

Das ist erst einmal kein ungewöhnlicher Vorgang: Profis reagieren öfter mal, wenn der Schuh drückt.

Doch Ibrahimovic entschied sich nicht nur für ein anderes Schuhmodell. Er wechselte in der Halbzeitpause gleich den Ausrüster.

In der ersten Hälfte lief er noch in Adidas auf, in der zweiten Hälfte entschied sich der Exzentriker dann für Treter von Nike.

Kein Vertrag bei Adidas

Für die meisten Profis könnte eine solche Aktion ziemlichen Ärger nach sich ziehen - wenn sie vertraglich an einen Ausrüster gebunden sind.

Das ist bei Ibrahimovic aber nicht der Fall: Adidas erklärte auf SPORT1-Nachfrage, Ibrahimovic stehe nicht beim deutschen Ausrüster unter Vertrag.

In Halbzeit zwei lief der Stürmer in Nike-Schuhen auf
In Halbzeit zwei lief der Stürmer in Nike-Schuhen auf © Getty Images

Nike war für eine Nachfrage zunächst nicht zu erreichen, Ibrahimovic scheint seinem früheren Ausrüster aber auch nicht mehr treu zu sein.

Während der EM in Frankreich spielte der Schwede in Nike, trainierte aber teilweise in Adidas.

Zu Beginn der Saison in der Premier League lief der 35-Jährige dann wieder in Nike auf. In der letzten Liga-Partie gegen Chelsea waren dann plötzlich erneut Adidas-Schuhe an seinen Füßen zu sehen.

Sieg nach Schuhwechsel

Mit mäßigem Erfolg: In London gab es eine bittere 0:4-Pleite für die Red Devils, Ibrahimovic bekam spielerisch keinen Fuß auf den Boden.

Im Ligapokal gegen City gab er dann den Schuhen mit den drei Streifen nochmal eine Chance. Bis zur Pause.

Video

In den Nike-Schuhen fühlte sich Ibrahimovic dann offenbar deutlich besser, spielte überzeugender als in Halbzeit eins und konnte beim 1:0-Sieg seiner Mannschaft sogar den Siegtreffer von Juan Mata vorbereiten.

Ein eigener Treffer gelang ihm aber trotzdem nicht.

Vielleicht muss sich Ibrahimovic vor dem nächsten Spiel gegen den FC Burnley am Samstag (ab 16 Uhr im LIVETICKER) nach einer ganz neuen Schuhmarke umsehen.

Die Premier League bei SPORT1: Alle Spiele und alle Tore der besten Liga der Welt bei SPORT1.de, in der SPORT1-App und am Montag ab 23.30 Uhr im Free-TV auf SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel